Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

20.08.2016 – 15:48

Polizei Dortmund

POL-DO: Folgemeldung 4: Polizei Dortmund informiert über Demonstrationsgeschehen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1074

Die Dortmunder Polizei informiert über das Demonstrationsgeschehen am heutigen Samstag (20.08.) in der Innenstadt West / Stand 15:30 Uhr:

Gegen 14.50 Uhr wurden beide Versammlungen in Dorstfeld von den Versammlungsleitern für beendet erklärt. Während die Teilnehmer der Demonstration aus der Innenstadt über den S-Bahnhof in Dorstfeld die Heimreise antraten, kam es im Bereich der Wittener Straße / Kortental zu Verkehrsbehinderungen.

In der Spitze der Mahnwache an der Arminiusstraße waren lediglich 29 Teilnehmer zusammengekommen.

Nach Abschluss der erforderlichen polizeilichen Maßnahmen wurden die 6 in Gewahrsam genommenen Rechtsextremisten von der Polizei entlassen.

Die Stadtbahnen DSW 21 haben den Betrieb wieder aufgenommen und dürften in Kürze wieder planmäßig fahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund