Das könnte Sie auch interessieren:

POL-HB: Nr.: 0117 --Lkw erfasst elfjähriges Kind--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Vegesack, Schönebecker Straße Zeit: 15.02.19, 07.45 Uhr Ein 55 Jahre alter ...

LPI-EF: Wer kennt diesen Mann?

Erfurt (ots) - Nach einem sexuellen Übergriff an einer 24-Jährigen fahndet die Erfurter Kriminalpolizei nach ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

12.07.2016 – 08:29

Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei sucht Zeugen nach versuchtem Raub in Dortmund-Mitte

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0927

Nach einem versuchten Raubüberfall auf dem Heinrich-Schmitz-Platz in der Nacht zu Montag (11.7.) sucht die Polizei nun Zeugen. Zwei Tatverdächtige flüchteten unerkannt.

Ersten Ermittlungen zufolge war ein 17-Jähriger gegen 1.25 Uhr zu Fuß im Bereich Heinrich-Schmitz-Platz/Adlerstraße unterwegs. Plötzlich kamen zwei Männer auf ihn zu. Sie bedrohten ihn mit Pfefferspray sowie einem Messer. In arabischer Sprache forderten sie ihn auf, Handy und Geld herauszugeben. Als der 17-Jährige angab, nichts bei sich zu haben, sprühte einer der Männer ihm Pfeffer ins Gesicht. Der andere schlug ihn mit der Faust, ebenfalls ins Gesicht. Anschließend flüchtete das Duo in Richtung Norden.

Zeugenangaben zufolge waren beide Angreifer zwischen 20 und 30 Jahre sowie 170 cm groß. Einer von ihnen hatte eine Glatze. Der andere hatte dunkle Haare. Dieser trug eine Cappy, ein rotes Achselshirt sowie eine schwarze Hose. Laut Aussage des Zeugen waren beide Tatverdächtigen marokkanischer Herkunft.

Die Polizei sucht nun Zeugen! Melden Sie sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Dana Seketa
Telefon: 0231/132-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung