Polizei Dortmund

POL-DO: 03.07.2016, 18.27 Uhr Dortmund, Linienstraße Mutmaßlicher Taschendieb versuchte es bei Zivilfahnder - Festnahme

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0890

Eine "verdächtige" Person, die versuche in Dortmund, auf der Linienstraße, "Passanten in die Hosentasche zu greifen" meldeten Zeugen gestern Abend (3. Juli 2016), 18.27 Uhr, der Polizei Dortmund.

Zivile Beamte konnten daraufhin auf der Linienstraße einen entsprechenden Tatverdächtigen, anhand der Zeugenbeschreibung, ausmachen. Während die Einsatzkräfte den zunächst Unbekannten im Blick hatten, näherte sich dieser einem Passanten von hinten. Der Tatverdächtigte verwickelte diesen in ein Gespräch und versuchte währenddessen seinem potentiellen Opfer in die Hosentasche zu greifen. Zeugen warnten den Passanten jedoch rechtzeitig, so dass der Tatverdächtige abließ.

Währenddessen näherten sich weitere zivile Unterstützungskräfte dem Geschehen. Bemerkenswerterweise ging der Tatverdächtige direkt auf einen dieser Zivilfahnder zu. Er vollführte dabei die typischen "Antanzbewegungen" bei dem Beamten und zog diesem dabei dann die Geldbörse aus der hinteren Hosentasche. Dumm für den 19-jährigen Tatverdächtigen. Einen Augenblick später befand sich dieser mit Handschellen versehen auf dem Boden.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 19-Jährige einschlägig und mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten ist. Zudem wurde er kurz zuvor gerade erst aus der Haft entlassen.

Der Tatverdächtige soll noch heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: