Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

04.06.2016 – 18:40

Polizei Dortmund

POL-DO: Versammlungsgeschehen in Dortmund - Pressemitteilung Nr. 7: Polizeifahrzeuge in der Nordstadt beschädigt

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0752

Während der Versammlungslage sind nahe der Polizeiwache Nord drei Einsatzfahrzeuge der Polizei beschädigt worden. Nicht nur hatten Unbekannte mehrere Steine gegen die Fahrzeuge geworfen, sondern offenbar auch Brandsätze.

Brandsätze fanden Polizeibeamte zudem auch in einem offenbar von gewalttätigen Versammlungsteilnehmern angelegten Depot im Bereich der Heiligegartenstraße. Im selben Depot befand sich zudem Vermummungsmaterial. Die Einsatzkräfte stellten die Gegenstände sicher.

Nur mit Glück ist am Nachmittag auf der Rahmer Straße ein Polizeibeamter einer Verletzung entgangen. Aus einer Gruppe Linksautonomer wurde er mit einem Stein beworfen. Dabei ging sein Einsatzhelm zu Bruch.

Auf dem Nordmarkt hat derweil um 17.50 Uhr eine weitere Protestversammlung gegen die Rechtsextremisten begonnen. Das Bündnis BlockaDo ist dort mit rund 750 Teilnehmern vertreten und wird von dort aus zu einem Aufzug aufbrechen.

Der Aufzug der Rechtsextremisten ist am Endpunkt im Bereich der Oberfeldstraße angelangt. Die Versammlung wurde gegen 18.20 Uhr beendet.

Wir berichten weiter.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Telefon: 0231-132 1020-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund