Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

04.06.2016 – 12:06

Polizei Dortmund

POL-DO: Versammlungsgeschehen in Dortmund - Pressemitteilung Nr. 2: Erste Störungen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0747

Im Zuge des Versammlungsgeschehens in Dortmund ist es zu ersten Störungen gekommen. Ersten Erkenntnissen nach haben mehrere Personen aus dem linksautonomen Spektrum, die offenbar der Gruppierung rund um das Bündnis BlockaDo zuzuordnen sind, zunächst versucht im Bereich der Mallinckrodtstraße / Hafenamt die Straße zu blockieren. Anschließend rannten mehrere Hundert Personen vom Hafen aus in Richtung Dorstfeld und somit in Richtung des Versammlungsortes der Rechtsextremisten.

Im Bereich Westfaliastraße / Sunderweg ging die Gruppe auch mithilfe von aufblasbaren Würfeln gegen Polizeibeamte vor. Polizeibeamte mussten vereinzelt Reizgas gegen die Störer einsetzen. Ebenfalls Angriffen von Linksautonomen ausgesetzt waren Polizeibeamte im Bereich Treibstraße/Unionstraße.

Im Bereich Blücherstraße/Mallinckrodtstraße ist es zum ersten Gebrauch von Pyrotechnik gekommen.

Die Polizei appelliert noch einmal an alle Teilnehmer des Gegenprotests, diesem gewaltfrei Ausdruck zu verleihen.

Wir berichten weiter.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Telefon: 0231-132 1020-1029
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund