Polizei Dortmund

POL-DO: 49-jährige Frau in Brilon bei Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt - ein Tatverdächtiger festgenommen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0341

Gemeinsame Pressemeldung der StA Arnsberg und des Polizeipräsidiums Dortmund

Am Dienstag (8. März) um 16.48 Uhr ist es in Brilon-Rösenbeck zu einer körperlichen Auseinandersetzung im häuslichen Bereich eines Mehrfamilienhauses gekommen. Die dort wohnende 49-jährige Deutsche erlitt schwere Verletzungen, so dass sie mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Es besteht Lebensgefahr.

Dringend tatverdächtig ist der 39-jährige, aus Guinea stammende Ehemann. Dieser wurde im Rahmen der Tatortbereichsfahndung vorläufig festgenommen.

Die Staatsanwaltschaft Arnsberg und eine Dortmunder Mordkommission haben die Ermittlungen aufgenommen.

Auskunft erteilt nur die Staatsanwaltschaft Arnsberg, Staatsanwalt Klaus Neulken, Tel.: 02931/804863.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: