Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

07.03.2016 – 17:08

Polizei Dortmund

POL-DO: Einbruch in Lünen-Brambauer - Polizei sucht Zeugen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0332

Drei unbekannte Männer sind am Samstagabend (6. März) in eine Wohnung an der Wittekindstraße in Lünen eingebrochen.

Aufmerksame Zeugen hatten den Vorfall gegen 18.35 Uhr der Polizei gemeldet. Sie hatten beobachtet, wie drei junge Männer an der Erdgeschosswohnung eines Wohnhauses die nur halb geschlossenen Rollläden hochschoben und durch ein auf Kipp stehendes Fenster griffen. Obwohl die Zeugen das Trio noch ansprachen, öffneten die Männer das Fenster und verschwanden in der Wohnung. Nur kurze Zeit später sahen die Zeugen, wie die Männer plötzlich aus dem Hinterhof des Hauses flüchteten.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern im Nahbereich verlief erfolglos. In der betroffenen Wohnung stellten die Beamten anschließend fest, dass die Wohnung offenbar nicht durchsucht wurde. Diebesgut erlangten die Täter nicht. Sie flüchteten nach ersten Erkenntnissen direkt durch ein Fenster auf der Rückseite des Hauses.

Die Männer werden wie folgt beschrieben: alle ca. 25 bis 30 Jahre alt, mit dunklen, etwas längeren Haaren und Vollbart. Zwei Männer waren ca. 180 cm, einer etwa 190 cm groß. Sie werden als südländisch aussehend beschrieben und trugen alle schwarze Jacken.

Haben Sie im Bereich des Tatortes Personen gesehen, auf die diese Beschreibung zutrifft? Haben Sie verdächtige Beobachtungen gemacht? Dann melden Sie sich bitte beim Kriminaldauerdienst in Dortmund unter Tel. 0231/132-7441.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang:

Sichern Sie mögliche Schwachstellen Ihres Hauses/Ihrer Wohnung (z. B. Haus- und Wohnungseingangstüren, Balkon- oder Terrassentüren, Fenster, Kellerzugänge) durch den Einbau von geprüfter Sicherungstechnik. Gut gesicherte Türen und Fenster aufzuhebeln, kostet den Täter Zeit und verursacht Lärm.

Auch wenn Sie nur kurz weggehen, schließen Sie Ihre Haus-/Wohnungstür so oft wie möglich ab. Eine nur ins Schloss gezogene Tür öffnet der Täter in Sekunden-schnelle.

Verschließen Sie Fenster, Balkon und Terrassentüren, auch wenn Sie nur kurz weggehen - denn gekippte Fenster sind offene Fenster.

Die Experten für Einbruchschutz beraten Sie gerne zum Thema Einbruchschutz. Vereinbaren Sie jetzt einen kostenlosen Termin im Polizeipräsidium unter Tel. 0231/132-7950.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund