Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

07.03.2016 – 13:41

Polizei Dortmund

POL-DO: Festnahme nach Einbruch in Getränkemarkt - Tatverdächtiger täuscht Urinieren vor

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 0329

Die Dortmunder Polizei hat nach dem Einbruch in einen Getränkemarkt an der Rheinischen Straße in Dortmund-Mitte einen Tatverdächtigen festgenommen.

Um 3.23 Uhr wurde die Dortmunder Polizei alarmiert: Einbruch in Getränkemarkt, ein Tatverdächtiger flüchtig.

Im Rahmen der Fahndung wurden zivile Beamte auf einen Mann an der U-Bahnhaltestelle Unionstraße aufmerksam, auf den die Beschreibung des flüchtigen Täters zutraf. Der Verdächtige sah aus, als wenn er gegen eine Garagenwand urinieren würde, dabei schaute er sich immer wieder nervös um.

Bei der Kontrolle des polizeibekannten Mannes fanden die Beamten diverse Geschenkgutscheinkarten, einen Stempel und Post auf, die dem Geschäft zuzurechnen ist. Auf Vorhalt und nach Belehrung gab der Mann an, dass er nichts mit einem Einbruch zu tun habe. Eine Urinlache erkannten die Beamten nicht, allerdings reagierte der Tatverdächtige zunehmend aggressiver und beschimpfte die Beamten mehrfach. Einen ersten Fluchtversuch unterbanden die Polizisten indem sie den Mann festhielten. Um weitere Fluchtversuche auszuschließen, musste der Mann gefesselt werden.

Im Rahmen der Festnahme erlitt der stark alkoholisierte und unter Betäubungsmitteln stehende 28-jährige Dortmunder einen Zusammenbruch. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert.

Die stark verschmutzte Oberbekleidung des Tatverdächtigen - vermutlich bei der Flucht durchs Buschwerk geschehen - und die aufgefundenen Schriftstücke stellten die Beamten sicher.

Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund
Weitere Meldungen: Polizei Dortmund