Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-PDNW: Verkehrsunfall unter Betäubungsmitteleinfluss

Neustadt/Weinstraße (ots) - Neustadt-Mußbach - Ein 28-jähriger Mann aus Haßloch befuhr am 09.02.2019, um ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

29.11.2015 – 13:43

Polizei Dortmund

POL-DO: Dortmunder nach Zusammenstoß mit Streifenwagen verstorben

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1685

Nach dem Zusammenstoß mit einem Streifenwagen auf der Lüdinghauser Straße in Dortmund Eving gestern Abend (28.11.), verstarb ein 49-jähriger Dortmunder kurze Zeit später im Krankenhaus.

Die Streifenwagenbesatzung befand sich ersten Ermittlungen zur Folge um 21.54 Uhr auf der Anfahrt zu einem Verkehrsunfall. Auf der Lüdinghauser Straße, etwa in Höhe der Hausnummer 32, trat der Dortmunder unvermittelt auf die Straße.

Trotz sofort eingeleiteten Bremsens und einem Ausweichversuch, wurde der Dortmunder von dem Streifenwagen erfasst und über die Motorhaube auf den Boden geschleudert.

Hierbei zog sich der Dortmunder schwere Verletzungen zu. Trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen durch die Polizeibeamten und alarmierten Rettungskräfte, erlag der Mann kurz darauf seinen Verletzungen in einem Krankenhaus.

Die beiden Polizeibeamten erlitten einen Schock und mussten betreut werden.

In Absprache mit der Dortmunder Staatsanwaltschaft wurden dem Dortmunder Blutproben zur Feststellung von Alkohol und Betäubungsmitteln im Blut entnommen.

Der Streifenwagen, an dem ein Sachschaden von rund 5000,- Euro entstand, wurde sichergestellt.

Nachfragen zum Sachverhalt können Sie zu den üblichen Bürozeiten der Pressestelle, Montag - Freitag in der Zeit von 7.00-21.00 Uhr, an diese richten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung