Polizei Dortmund

POL-DO: Zwei Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der B 236

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1455

Zwei Personen sind bei einem Verkehrsunfall auf der B 236 gestern Nachmittag (8. Oktober) schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich gegen 16.40 Uhr in Höhe der Anschlussstelle Dortmund-Derne.

Zum Unfallzeitpunkt war ein 20-jähriger Unneraner mit seinem Audi auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Schwerte unterwegs. Hintereinander fuhren an der Anschlussstelle Dortmund-Derne zwei weitere Autos auf - der Mitsubishi eines 29-jährigen Dortmunders sowie dahinter der VW eines 19-jährigen Dortmunders. Der 29-Jährige ordnete sich auf dem rechten Fahrstreifen der B 236 ein. Der 19-Jährige hingegen fuhr laut Zeugenaussagen direkt auf den linken Fahrtreifen, um den Mitsubishi zu überholen. Dabei übersah er offenbar den Audi. Der 20-Jährige konnte seinen Wagen nicht mehr abbremsen und fuhr auf den VW auf. Anschließend prallte er auch gegen den Wagen des 29-jährigen Dortmunders.

Alle drei Autos gerieten aufgrund der Kollisionen ins Schleudern und prallten in die Mittelschutzplanke. Dabei wurden die beiden Insassen des VW - der Fahrer und eine 26-jährige Frau aus Dortmund - schwer verletzt. Rettungswagen brachten sie in ein Krankenhaus. Die anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 41.000 Euro.

Die B 236 musste in Fahrtrichtung Schwerte für circa eine Stunde komplett gesperrt werden. Auch die Anschlussstelle Dortmund-Derne war von den Sperrmaßnahen betroffen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1026
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: