Polizei Dortmund

POL-DO: Schmierereien an einer Brücke: Polizei stellt Tatverdächtigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1453

Einen Tatverdächtigen haben zivile Polizisten heute in Dortmund gestellt, nachdem ein aufmerksamer Zeuge frische Schmierereien an einer Brücke entdeckt und den Notruf 110 alarmiert hatte. Eine junge Frau, die Schmiere gestanden hatte, machten die Beamten ebenso dingfest.

Kurz nach 2 Uhr rief ein 47-jähriger Dortmunder die Polizei auf den Plan. Auf der Rheinischen Straße hatte er gerade frische Schmierereien an einer Brücke entdeckt. Ein Täter schmierte zu der Zeit noch, eine Komplizin hielt offenbar Ausschau. Dank des aufmerksamen Hinweisgebers stellten Polizisten wenig später die beiden Verdächtigen. Weil die Flucht vor der Polizei auch durch ein Gleisbett ging, mussten die Beamten zwischenzeitlich den Bahnverkehr in der Nähe der Rheinischen Straße (Höhe U-Bahn-Haltestelle Heinrichstraße) stoppen. Dann gelang ihnen die vorläufige Festnahme des 25-jährigen Dortmunders und der 24-Jährigen aus Herdecke.

Nach der Spurensicherung und allen weiteren polizeilichen Maßnahmen wurde das Duo entlassen. Das Strafverfahren ist eingeleitet - die Ermittlungen dazu dauern an.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 100 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Amanda Kolbe
Telefon: 0231-132 1025
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: