Polizei Dortmund

POL-DO: Tötungsdelikt in der nördlichen Innenstadt - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und des Polizeipräsidiums Dortmund

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1418

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und des Polizeipräsidiums Dortmund:

Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 44 Jahre alt gewordenen Familienvater aus Dortmund. Der Verstorbene ist türkischer Staatsangehöriger und betrieb in Dortmund das Fachgeschäft Dream Cosmetics für Friseurbedarf und Kosmetikartikel. Er wurde am heutigen Morgen in einer Garage in einem Hinterhof in der Dortmunder Nordstadt von seiner 33 Jahre alten Angestellten aufgefunden. In der von ihm angemieteten Garage lagerte der Verstorbene u. a. Ware. Die Auffindesituation, insbesondere die Tatsache, dass der Verstorbene gefesselt war, deutet auf ein Kaptialverbrechen hin. Die genaue Todesursache soll im Rahmen einer Obduktion geklärt werden. Eine Mordkommission hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Spurensicherungsmaßnahmen dauern zur Zeit noch an.

Zuständiger Staatsanwalt ist Henner Kruse (0231-926-26222)

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Gunnar Wortmann
Telefon: 0231/132-1028
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: