Polizei Dortmund

POL-DO: Dortmund Vorsicht! - Aktuell Enkeltrickbetrüger in Dortmund aktiv!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:1416

"Rate mal wer hier am Telefon ist?" so beginnen meist die perfiden Anrufe der Täter. Aktuell registriert die Polizei wieder vermehrt Telefonate dieser Art im Stadtgebiet von Dortmund.

Die Kriminellen geben sich als "Enkel", oder "Kinder" gegenüber ihren Opfern aus. Sie täuschen Notlagen (zum Beispiel einen Autounfall) vor. Anschließend bitten sie um höhere Geldsummen. Sie versuchen die Hilfsbereitschaft der oft älteren Geschädigten auszunutzen. All das geschieht unter einem erheblichen emotionalen Druck.

Immer wieder schellt das Telefon. Immer wieder ist die "Enkelin" am Hörer und drängt auf den Geldbetrag (sinngemäß "Hilf mit bitte"). Erneut ein Anruf: eine "Bekannte", eine "Freundin" ein "Taxifahrer" wird erscheinen und das Geld vom Opfer abholen.

Wenn sich so ein Anrufer bei Ihnen meldet, so beachten Sie folgendes:

Rufen sie Ihre(n) Verwandte(n) oder Bekannte(n) unter der Telefonnummer zurück, die Sie üblicherweise wählen. Sprechen Sie die Angelegenheit noch einmal an. Notieren Sie sich die Nummer aus dem Display wenn sie angezeigt wird. Recherchieren Sie in der Wahlwiederholung.

Haben Sie einen Verdacht, rufen Sie umgehend die Polizei unter der 110 an!

Geben sie Unbekannten auf keinen Fall ungeprüft Bargeld.

Bislang sind nur Versuche bekannt geworden, es ist aber nicht auszuschließen, dass es bereits zu Vollendungen gekommen ist.

Da an Donnerstagen die Geldinstitute länger geöffnet haben, ist davon auszugehen, dass sich die Anrufe bis in den späten Nachmittag erstrecken.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: