Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei geht Hinweis auf "Dealer-Wohnung" nach: Festnahme eines Drogenverkäufers für Jugendliche

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1409

Nachdem die Dortmunder Polizei Hinweise auf einen Drogendealer bekam, der offenbar immer wieder Betäubungsmittel an Jugendliche verkaufte, klickten gestern (29.9.) Nachmittag an einer Wohnung in Dortmund-Nord die Handschellen.

Den Drogenfahndern gingen zunächst (kurz nach 16 Uhr) insgesamt vier junge Leute im Alter von 16 bis 22 Jahren ins Netz, die sich in der verdächtigen Nordstadt-Wohnung augenscheinlich Betäubungsmittel gekauft hatten. Die Beamten leiteten gegen die drei jugendlichen Dortmunder (17/ 17/ 22 Jahre) und eine 16-Jährige aus Witten Strafverfahren ein. In ersten Vernehmungen räumten sie ihre jeweiligen "Marihuana-Geschäfte" ein - dafür hatten sie, nach eigenen Angaben, teils ihr ganzes Erspartes ausgegeben.

Als der verdächtige Wohnungsinhaber kurz darauf seine Räumlichkeiten verließ, nahmen die Polizisten den 37-jährigen Dortmunder fest.

Eine Durchsuchung der Nordstadt-Wohnung brachte für die Beamten eine nicht geringe Menge an Betäubungsmitteln sowie typisches Verpackungsmaterial und Bargeld hervor. Die Gegenstände wurden im Zuge des Strafverfahrens beschlagnahmt.

Der 37-Jährige ist vorläufig festgenommen und sitzt derzeit noch im Polizeigewahrsam. Er wird jeden Augenblick dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Amanda Kolbe
Telefon: 0231-132 1025
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: