Polizei Dortmund

POL-DO: Bönen, A2 Richtung Oberhausen Verkehrsunfallflucht - Fahrer eines roten Kleinwagens fuhr einfach weiter - Polizei bittet um Hinweise

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:1372

Drei beteiligte Fahrzeuge und eine leichtverletzte Person sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls von gestern Morgen, 23. September, 6.25 Uhr, bei Bönen auf der A2 in Richtung Oberhausen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der Fahrer eines VW Polo, ein 26-Jähriger aus Hamm, auf dem mittleren von drei Fahrstreifen in Richtung Oberhausen. Plötzlich wechselte neben ihm ein unbekanntes Fahrzeug vom rechten auf seinen Fahrstreifen. Hierbei prallte dieses Auto gegen die rechte Seite seines Polos. Hierdurch geriet er ins Schleudern, prallte links gegen die Schutzplanken, dann gegen den Renault Twingo eines 27-Jährigen aus Castrop-Rauxel und schleuderte anschließend gegen die rechten Schutzplanken.

Der Fahrer aus Castrop-Rauxel hielt circa 150 Meter hinter der eigentlichen Unfallstelle an. Der unbekannte Fahrer flüchtete von der Unfallörtlichkeit, indem er völlig ungerührt seine Fahrt fortsetzte.

Durch den Unfall kam der Fahrer aus Hamm mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der 27-Jährige blieb unverletzt.

Den Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 6.000 Euro.

In diesem Zusammenhang fragt die Polizei nun: "Wer kann Angaben zum Unfallgeschehen machen, oder hat Hinweise auf das Kennzeichen, oder die Identität des flüchtigen Fahrzeugführers? Wem ist ein kleiner roter Pkw mit frischem linksseitigem Unfallschaden aufgefallen?"

Zeugen melden sich bitte bei der Autobahnpolizeiwache in Kamen unter der Rufnummer 0231 132 4521.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
Fax: 0231 132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: