Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

06.09.2015 – 08:02

Polizei Dortmund

POL-DO: Versuchte Brandstiftung an ehemaliger Förderschule in Dortmund-Kemminghausen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1271

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Dortmund und der Polizei Dortmund.

Zu einer versuchten Brandstiftung an einer ehemaligen Förderschule in Dortmund kam es am 06.09.2015 im Gretelweg in Dortmund-Kemminghausen.

Gegen 03.11 Uhr wurde zunächst Rauchentwicklung in dem Gebäude, welches zukünftig als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden soll, festgestellt. Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei trafen nach wenigen Minuten an dem unbewohnten und bislang noch nicht umgebauten Gebäudekomplex ein.

Offenes Feuer hatte sich in dem Gebäude nicht entwickelt, es blieb bei der Rauchentwicklung, so die Feststellungen der Feuerwehr.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei meldete ein Zeuge kurz zuvor, er habe ein Scheibenklirren aus Richtung des Schulgebäudes gehört. Kurz danach wurde die Rauchentwicklung festgestellt.

Die Dortmunder Polizei hat eine Sonderkommission eingesetzt. Nach den ersten Ermittlungen muss von einer vorsätzlichen Brandlegung ausgegangen werden.

Zeugen, die Hinweise zu den flüchtigen Tätern geben können, werden gebeten, sich an die Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 132-7441 zu wenden.

Zuständig für Presseanfragen ist Frau Lücke, Staatsanwaltschaft Dortmund unter der Tel. Nr. 0173/3198613.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Oliver Peiler
Telefon: 0231-132 1020
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell