Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei nimmt Tatverdächtigen nach Laubeneinbruch fest

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0739

Die Polizei Dortmund hat am späten Freitagabend (15. Mai) einen 35-jährigen Mann vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, aus einer Kleingartenanlage mehrere Gegenstände entwendet zu haben.

Ein herrenloses Fahrrad in der Nähe mehrerer Lauben an der Flughafenstraße hatte gegen 22.30 Uhr die Aufmerksamkeit der Beamten auf sich gezogen. Kurze Zeit später sahen sie einen Mann mit einem Rucksack auf das Fahrrad steigen und in Richtung Scharnhorst davon fahren. Sie entschlossen sich daraufhin, den Mann anzuhalten und zu kontrollieren.

Eine gute Entscheidung, wie sich schnell herausstellte. Denn bei dem Mann handelte es sich um einen 35-jährigen Dortmunder, der bereits mehrfach wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten ist und aus diesem Grund erst kürzlich eine Haftstrafe verbüßt hatte. Das Fahrrad, auf dem er saß, stellte sich als gestohlen heraus. Und auch die Elektrowerkzeuge, die der Mann in seinem Rucksack verstaut hatte, erschienen den Einsatzkräften verdächtig.

Als sie daraufhin die Kleingartenanlage überprüften stellten sie fest, dass dort in mindestens einen Schuppen eingebrochen worden war.

Die Beamten nahmen den 35-jährigen vorläufig fest und führten ihn dem Polizeigewahrsam zu. Von dort musste er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden.

Die Ermittlungen dauern an.

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte zu den bekannten Geschäftszeiten, montags bis freitags 7 bis 21 Uhr, an die Pressestelle der Polizei Dortmund.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1028
Fax: 0231-132 9733
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: