Polizei Dortmund

POL-DO: Abschlussmeldung: Schwerer Verkehrsunfall auf der A 44 - Fahrer eingeklemmt

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:1681

Ein 83-jähriger Autofahrer verletzte sich heute um 10.45 Uhr auf der Autobahn 44 schwer. Rettungskräfte befreiten ihn aus seinem Fahrzeug.

Der Duisburger fuhr mit seinem Volvo auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn 44 Fahrtrichtung Kassel. Zum Unfallzeitpunkt staute sich der Verkehr auf der Autobahn in Höhe der Anschlussstelle Soest.

Laut Zeugenaussagen fuhr der Duisburger am Stauende ungebremst in einen stehenden LKW. Der Volvo verkeilte sich unter dem Sattelzug. Die Feuerwehr befreite den Fahrer mit technischem Gerät aus dem Fahrzeug. Ein Krankenwagen brachte den 83-Jährigen schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Fahrer des LKW, ein 54-jähriger Niederländer, blieb unverletzt.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung war ein Fahrstreifen gesperrt und der Verkehr staute sich zeitweise auf bis zu drei Kilometern.

Nach polizeilichen Schätzungen entstand ein Sachschaden von 16.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Gunnar Wortmann
Telefon: 0231/132-1029
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: