Polizei Dortmund

POL-DO: Seniorin von Trickdiebinnen überlistet: Unbekannte fragte nach Zettel und Stift

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1648

Eine Trickdiebin hat Freitagnachmittag (21.11.) eine Seniorin in Dortmund-Mitte überlistet, indem sie vorgab, dass sie einen Stift und Zettel für eine Notiz benötige. Stattdessen stahl sie der Frau - gemeinsam mit einer Komplizin - zahlreiche Schmuckstücke sowie Bargeld. Dann flohen die Frauen unerkannt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Als die 84-jährige Dortmunderin gegen 16.30 Uhr die Tür zu ihrem Mehrfamilienhaus in der Schützenstraße öffnete, erblickte sie eine ca. 25-jährige Frau. Die junge Unbekannte sprach die Seniorin freundlich an und trug ihr die Tasche zur Wohnungstür. Als die Fremde ihr offenbar überzeugend vortrug, einen Zettel und einen Stift für eine Notiz zu benötigen, gewährte die Seniorin ihr Einlass. Die 84-Jährige stand gerade mit der Unbekannten in der Küchen, da schlich plötzlich eine weitere rund 60-jährige fremde Frau in der Wohnung umher. Schnell war auch schon der Zettel mit der Notiz beschriftet und die beiden Frauen verschwanden. Die Seniorin stellte in diesem Augenblick fest, dass ihr Schmuck und Bargeld gestohlen worden waren und rief die Polizei.

Die Dortmunderin gibt an, dass die ca. 25-jährige Unbekannte ein südländisches Aussehen hat und ca. 165-175 cm groß ist. Sie hat dunkle, leicht lockige, mittellange Haare und trug zur Tatzeit eine bunt gestrickte Baskenmütze. Sie war bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer Jeanshose.

Die mutmaßliche Komplizin ist, laut Aussagen der Seniorin, ca. 60 Jahre alt, hat ein südländisches Aussehen und eine untersetzte Figur. Sie ist rund 160 cm groß und war zur Tatzeit mit einer graubunten Mütze und einer schwarzen Jacke bekleidet.

Die Polizei sucht nun dringend Zeugen! Haben Sie zur Tatzeit zwei oder mehr unbekannte Personen in Tatortnähe gesehen? Bitte melden Sie sich beim Kriminaldauerdienst unter 0231-132-7441.

Ihre Polizei rät weiterhin:

   - Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung! 
   - Vergessen Sie nicht: Trickdiebe sind erfinderisch! Lassen Sie 
     daher nur Menschen in Ihre Wohnung die Sie kennen. Lassen Sie 
     nur Reparateure oder Handwerker in ihren Bereich, die Sie auch 
     bestellt haben. Im Zweifel klingeln Sie bei einem Nachbarn und 
     sprechen sich ab oder rufen den Polizeinotruf. 
   - Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch 
     energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe oder 
     rufen Sie sofort den Notruf "110". 

Rückfragen bitte Morgen (24.11.14) ab 7 Uhr an:

Polizei Dortmund
Amanda Kolbe
Telefon: 0231-132 1026
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: