Polizei Dortmund

POL-DO: Dortmunder Weihnachtsmarkt öffnet - Die Polizei rät:"Augen auf und Tasche zu"

Logo

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1634

Der Dortmunder Weihnachtsmarkt wird morgen zum 116. Mal seine Tore öffnen. Der Markt ist mittlerweile eine der größten derartigen Veranstaltungen in Deutschland. Der Veranstalter rechnet in diesem Jahr mit mehr als 2,5 Millionen Besuchern aus dem In- und dem benachbarten Ausland.

Auch in diesem Jahr ist die Polizeiinspektion 1 der Dortmunder Polizei mit uniformierten und zivilen Streifen rund um den Weihnachtsmarkt verstärkt präsent. Gerade die Bekämpfung der Trick- und Taschendiebstähle steht im Fokus. Hier setzt das Polizeipräsidium Dortmund in diesem Jahr deutliche Akzente, um den Kriminellen das Leben schwer zu machen und den vielen Besuchern ein unbeschwertes Einkaufserlebnis zu bescheren.

Während der Dauer des Weihnachtsmarktes steht die "Mobile Wache" allen rat- und hilfesuchenden Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Sie wird an der bewährten Stelle an der Betenstraße Ecke Westenhellweg stehen.

Die Polizei rät:

Taschendiebe lassen sich am typisch suchenden Blick erkennen. Sie meiden den direkten Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute. Tragen Sie Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper.

Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich unter den Arm. Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse.

Überlegen Sie sich vor Ihrem Einkauf, welche Wertgegenstände Sie unbedingt mitnehmen müssen.

Legen Sie Geldbörsen nicht oben in Einkaufstasche, Einkaufskorb oder Einkaufswagen, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah.

Hängen Sie Handtaschen im Restaurant, im Kaufhaus oder im Laden (selbst bei der Anprobe von Schuhen oder Kleidung) nicht an Stuhllehnen und stellen Sie sie nicht unbeaufsichtigt ab.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Marco Müller
Telefon: 0231-132 1024
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: