Polizei Dortmund

POL-DO: Gemeinsam gegen den Taschendiebstahl - Starke Partner für "Augen auf und Tasche zu"

Vorsicht! Taschendiebe sind unterwegs!

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1615

Jetzt in der Vorweihnachtszeit richtet die Dortmunder Polizei wieder ein besonderes Augenmerk auf die Verhütung von Taschendiebstählen. Im Rahmen der NRW-weiten Präventionskampagne "Augen auf und Tasche zu! Langfinger sind immer unterwegs!" informieren die Polizei Dortmund, der City Ring, der Einzelhandelsverband Dortmund, der Dortmunder Schaustellerverband und die DSW21 gemeinsam über die immer dreister werdenden Taschendiebe. - Die sollen in Dortmund keine Chancen bekommen!

Gerade der Dortmunder Weihnachtsmarkt als "Publikumsmagnet" macht den Taschendieben ihr "Handwerk" leichter: Viele Menschen kommen auf engem Raum zusammen. Im Gedränge fällt es oft schwer aufmerksam auf Tasche und Portemonnaie zu achten. Genau in diesem Moment rempeln die Diebe ihre Opfer absichtlich an. Oder sie nutzen den unaufmerksamen Augenblick, um schlichtweg in die fremde Tasche zu greifen. Einige Taschendiebe schneiden diese auch einfach auf.

Durch einen gemeinsamen Info-Morgen, am Dienstag, möchten der Dortmunder Polizeipräsident Gregor Lange, Dirk Rutenhofer (Vorsitzender des City Ring Dortmund e.V.), Hans-Peter Arend (Vorsitzender des Schaustellerverbandes), Jan Ortner (Einzelhandelsverband Westfalen / Münsterland) sowie Britta Heydenbluth (DSW21) auf dieses vorweihnachtliche Problem der Taschendiebe aufmerksam machen. Denn: Besucher, die in der Dortmunder Innenstadt unterwegs sind, sollen die besinnliche Winterzeit genießen und nicht beklaut werden.

Pressevertreter sind daher herzlich zu einem Mediengespräch am 18. November 2014 um 08.30 Uhr vor der "Almhütte" in der Hansastraße / Ecke Hansaplatz in Dortmund eingeladen. Die Partner informieren hier über die gemeinsame Zusammenarbeit und ihre Vorhaben.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Amanda Kolbe
Telefon: 0231-132 1026
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: