Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Verdacht des Mordes durch Unterlassen in Torgelow

Neubrandenburg (ots) - Der Richter am zuständigen Amtsgericht hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft ...

POL-OG: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Offenburg und des Polizeipräsidiums Offenburg - Oberkirch - Mutmaßliche Amphetaminküche ausgehoben

Oberkirch (ots) - Beamten der Kripo Offenburg ist ein Schlag gegen einen mutmaßlichen Dealer geglückt. Der ...

POL-DO: Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach vermisstem 58-Jährigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0064 Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach dem vermissten Peter ...

21.08.2014 – 10:18

Polizei Dortmund

POL-DO: Einbruch - Verfolgungsfahrt - Polizei ermittelt

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.: 1161

Die Dortmunder Polizei ermittelt seit heute Morgen, 21.08.2014, in einem Einbruchsfall, in dessen weiteren Verlauf es eine Verfolgungsfahrt und eine vorläufige Festnahme gegeben hat.

Gegen kurz nach 5.00 Uhr waren unbekannte Täter in ein Mehrfamilienhaus an der Ostfalenstraße in Dortmund - Benninghofen eingebrochen. Nachdem das Haus vom Keller bis zum Dach durchsucht worden war legten sie mehrere handlich transportable Wertgegenstände - Schmuck, Elektroartikel, ... - zum Abtransport bereit.

Dann stahlen sie schließlich noch einen Fahrzeugschlüssel, beluden das Auto mit der Beute und flüchteten mit dem Pkw eines der Einbruchsopfer in unbekannte Richtung.

Im Rahmen der Fahndung wurde das mit einem Mann besetzte Auto im Bereich der B1 gesichtet, allerdings konnte es nicht angehalten werden. Im Rahmen einer Verfolgungsfahrt wurde der Pkw kurzfristig aus den Augen verloren und kurz darauf abgestellt und verlassen in einer Seitenstraße des Defdahls aufgefunden. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Im nahen Umfeld des Abstellortes wurde ein unbekannter Mann angetroffen und vorläufig festgenommen.

Die Ermittlungen in den Morgenstunden lassen allerdings erkennen, dass es sich bei dem 21-jährigen Dortmunder nicht um einen mutmaßlichen Tatverdächtigen handelt - er war wohl "nur zur falschen Zeit am falschen Ort". Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1025
E-Mail: cornelia.weigandt@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund