Polizei Dortmund

POL-DO: Bedrohung gegenüber einer Mitarbeiterin des Jobcenters Lünen: Polizei nimmt 54-Jährigen Lüner zwischenzeitlich in Gewahrsam

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1122

Die Polizei Dortmund hat heute Vormittag (13. August) gegen 9 Uhr einen Einsatz wegen einer Bedrohung zum Nachteil einer Mitarbeiterin des Lüner Jobcenters erhalten. Die Beamten nahmen im Anschluss einen 54-jährigen Mann aus Lünen zwischenzeitlich in Gewahrsam.

Der 54-Jährige hatte die Bedrohung im Nachgang zum Suizid seines Sohnes am gestrigen Dienstag (12. August) ausgesprochen. Beamte der Polizei Dortmund nahmen ihn am Vormittag an seiner Wohnadresse vorläufig in Gewahrsam. Im Anschluss an seine Vernehmung erhielt der Lüner eine Gefährdeansprache.

Gegen den Mann wurde eine Strafanzeige wegen Bedrohung gefertigt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Eine weitere Gefährdungssituation kann nach aktuell vorliegenden Erkenntnissen ausgeschlossen werden.

Unter Berücksichtigung der schwierigen privaten Situation des Tatverdächtigen wurde eine sozialpsychiatrische Fachkraft in die Vernehmung mit eingebunden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Nina Vogt
Telefon: 0231-132 1028
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: