Polizei Dortmund

POL-DO: Verkehrsunfallflucht - Fußgängerin unter Schock

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 1093

Beinahe überfahren wurde eine 30-jährige Dortmunderin am 07.08.2014 auf dem Gehweg des Westfalendamms in Dortmund - der unbekannte Fahrer flüchtete lächelnd vom Ort des Geschehens.

Um 12.25 Uhr war die 30-jährige Fußgängerin auf dem südlichen Gehweg des Westfalendamm unterwegs. In Höhe der Hausnummer 263 parkte in diesem Moment nach Angaben der Frau ein schwarzer Sportwagen und versperrte zur Hälfte den Gehweg. Als die Dortmunderin an dem PKW vorbei wollte, fuhr dieser plötzlich an und es kam zu Beinahe-Zusammenstoß.

Die Fußgängerin konnte diesen nur durch einen Hechtsprung nach hinten und ein Abstützen auf der Motorhaube verhindern. Anstatt auszusteigen und sich nach dem Befinden der Fußgängerin zu erkundigen, lächelte der Fahrer in Richtung der 30-Jährigen und fuhr dann in Richtung Unna davon.

Der Mann soll ca. 40 Jahre alt sein hatte welliges braunes Haar und trug eine Sonnenbrille. Aufgrund des Schocks konnte die Dortmunderin keine Angaben zum Fahrzeug machen. Es besteht lediglich die Aussage, es handele sich um einen schwarzen Sportwagen.

Hinweise zu dem flüchtigen Fahrer erbittet die Polizeiinspektion 3 unter der Telefonnummer 0231/132-3321.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Oliver Peiler
Telefon: 0231-132 1029
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: