Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

01.06.2014 – 18:13

Polizei Dortmund

POL-DO: Wohnmobil ging in Flammen auf - Zwei Tatverdächtige festgenommen

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.:785

Ein aufmerksamer Zeuge meldete der Polizei gestern, 31. Mai 2014, 02.04 Uhr, in Dortmund an der Hagener Straße / Zillestraße, zwei verdächtige Personen auf dem Gelände eines dortigen Autohändlers.

Kurz bevor die ersten Streifenwagen dort eintrafen, gingen weitere Meldungen über ein brennendes Wohnmobil in unmittelbarer des betreffenden Gelände ein. Hier trafen die Beamten auf ein in voller Ausdehnung brennendes Wohnmobil, das an dem Gehweg der Zillestraße, etwa in Höhe der Eisenbahnbrücke, stand.

Ein Zeuge hatte bereits die Feuerwehr verständigt. Er gab gegenüber den Beamten an, dass er einen Brand an einem der hinteren Reifen des geparkten Wohnmobils bemerkt hatte.

Kurze Zeit später bemerkte ein Streifenteam zwei verdächtige Personen in unmittelbarer Nähe des Brandortes. Auf Grund der Übereinstimmung mit der Beschreibung der Zeugen, die die beiden verdächtigen Personen auf dem Gelände des Autohändlers bzw. des Wohnmobils beobachtet hatten, hielten die Beamten die beiden 18 - und 20-Jahre alten Männer an. Beide Dortmunder konnten den Einsatzkräften gegenüber zunächst keine plausiblen Erklärungen zu ihrem Aufenthalt machen. Die beiden Tatverdächtigen wurden daraufhin vorübergehend festgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen jedoch wieder entlassen. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Den Sachschaden an dem Wohnmobil schätzt die Polizei auf circa 20.000 Euro.

Nachfragen bezüglich der Pressemeldung richten sie bitte morgen, Montag 2. Juni 2014, zu den bekannten Geschäftszeiten an die Pressestelle der Polizei Dortmund unter den bekannten Rufnummern.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung