Polizei Dortmund

POL-DO: Der "Hase" war schuld - alkoholisierter Fahrzeugführer verursacht Verkehrsunfall mit 42.000 Euro Sachschaden

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0417

Zu einem sogenannten Alleinunfall kam es gestern Abend, 23.16 Uhr, in Dortmund-Mitte auf der Straße Im Defdahl in Höhe Lübkestraße. In der 30 km/h - Zone verursachte ein alkoholisierter 44-jähriger Fahrzeugführer mit einem Pkw BMW einen Verkehrsunfall, bei dem ein Gesamtschaden von rund 42.000 Euro entstand. Schuld an dem Unfall sei ein "Hase" gewesen, dem er ausgewichen sei, so der Mann später gegenüber der Polizei.

Es gibt allerdings Fakten, welche die Angaben zu "Meister Lampe" als Auslöser für den Verkehrsunfall in Frage stellen.

Der erste Fakt ist der Umstand, dass der BMW-Fahrer unter Alkoholeinfluss gefahren war. Ein Alkotest ergab einen Wert, der deutlich über der Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit liegt. Der zweite Fakt ist die Angabe einer Zeugin. Die Frau hatte den BMW gesehen und war der Meinung, dass der Pkw viel zu schnell unterwegs war. Sie schaute dem Fahrzeug hinterher und sah, wie der BMW nach rechts von der Fahrbahn abkam und mit einem Baum kollidierte. Anschließend setzte sich das Fahrzeug erneut in Bewegung. Kurz hinter der Einmündung Windmühlenweg blieb der Pkw dann endgültig stehen.

Als die Polizei am Unfallort eintraf, war der Fahrzeugführer zunächst verschwunden. Er kehrte allerdings später zu seinem Fahrzeug zurück. Er gab an, nicht verletzt zu sein.

Dem 44-Jährigen wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein beschlagnahmt. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren unter Alkoholeinfluss und Unfallflucht

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Manfred Radecke
Telefon: 0231-132 1022
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: