Polizei Dortmund

POL-DO: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und der Polizei Dortmund - Ermittlungsverfahren wegen schweren Bandendiebstahls zum Nachteil eines großen Dortmunder Traditionsunternehmens

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0375

Ermittlungsverfahren wegen Schweren Bandendiebstahl zum Nachteil eines großen Dortmunder Traditionsunternehmen aus der Stahlbranche.

Durch ein großes Dortmunder Traditionsunternehmen wurden im Juli 2013 diverse Buntmetalldiebstähle durch zunächst unbekannte Täter angezeigt. Hiesige Ermittlungen ergaben, dass eine Bande fortgesetzt auf das Gelände eindrang und dann in unterirdischen Kabelgängen Starkstromleitungen zerschnitt, entschälte und das auf diesem Wege erlangte Kupfer vom Gelände entfernte, um es dann bei Großmetallhändlern zu versetzen.

Es ist ein erheblicher Schaden entstanden.

Nach gegenwärtigem Ermittlungsstand konnten bislang fünf Täter ermittelt werden, die im Tatzeitraum von August 2012 bis Januar 2014 in wechselnder Tatbeteiligung insgesamt 25 gleichgelagerte Buntmetalldiebstähle begangen haben.

Haftbefehle wurden erlassen. Drei der fünf Bandenmitglieder, darunter der Anführer, wurden bereits festgenommen und befinden sich in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen gegen weitere zwei Täter dauern an.

Zuständig für Anfragen ist die Pressesprecherin der Staatsanwaltschaft Dortmund, Frau Dr. Vogelsang.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Oliver Peiler
Telefon: 0231-132 10259
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: