Polizei Dortmund

POL-DO: Zwei Tatverdächtige festgenommen: Betäubungsmittel und Verstoß gegen das Aufenthaltsgesetz

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0324

Erst war es nur eine Verkehrskontrolle nach Rotlichtverstoß, dann jedoch folgten zwei Festnahmen. Heute Morgen, 05.03.20147, um 07.20 Uhr, hielten Polizeibeamte auf der Ruhrallee in Dortmund einen Sprinter an und kontrollieren die fünf Insassen, nachdem der Fahrer das Rotlicht einer Ampel missachtet hatte.

Bei der Ansprache des Fahrers drängte sich den Polizisten dann spontan intensiver Marihuanageruch durch die geöffnete Fensterscheibe auf, was sie zu einer weiteren Suche in dem Kleintransporter veranlasste.

Und siehe da: Aus dem zuvor begangenen Rotlichtverstoß, der mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige geahndet wird, entwickelte sich plötzlich auch ein größerer Betäubungsmittelfund. Unter dem Sitz eines 19-jährigen Mitfahrers fanden die Beamten eine Supermarkttüte randvoll mit vermutlichem Marihuana. Der 19-Jährige aus Titisee-Neustadt wurde festgenommen.

Aber damit noch nicht genug: Auch bei einem 31-Jährigen klickten die Handschellen. Bei der Ausweiskontrolle fiel der Mann aus Hildesheim mit einer offensichtlich gefälschten Aufenthaltsgenehmigung auf. Weitere Ermittlungen ergaben, dass er zur Abschiebung ausgeschrieben ist. Und so wurde auch er zum Polizeigewahrsam transportiert und nicht wie mit dem Sprinter gedacht nach München...

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1025
E-Mail: cornelia.weigandt@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: