Polizei Dortmund

POL-DO: Polizei Dortmund geht gegen Straßenkriminalität vor - mehrere Festnahmen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.:0243

Erneut gingen Einsatzkräfte der Wache Nord, von Montag 17. Februar 2014 bis Mittwoch 19. Februar, gegen die Straßenkriminalität im Bereich der Nordstadt vor.

Durch kurzfristige Observationen und Personenkontrollen im "Münsterstraßenviertel", im Dietrich-Keuninghauspark und auf der Mallinckrodtstraße ging die Polizei in den bekannten Brennpunkten vor.

Hierbei nahmen die Polizeiteams neun Personen, aufgrund des Verdachts des Drogenhandels, vorläufig fest. Vier Personen bekamen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen einen Platzverweis und wurden aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Fünf Tatverdächtige blieben wegen weiterer Ermittlungen im Gewahrsam.

Ein 23- Jähriger aus Marokko wurde am 18. Februar, gegen 17.00 Uhr, nach Verdacht auf Hehlerei und des unerlaubten Aufenthaltes, vorläufig festgenommen. In diesem Zusammenhang stellten die Beamten noch ein Notebook sicher. Danach wurde er entlassen. Um 22:50 Uhr musste der 23-Jährige aufgrund des Verdachts des Drogenhandels erneut festgenommen werden.

Am 18.02.14, um 18:10 Uhr, hielt ein Streifenteam auf der Oesterholzstraße eine Autofahrerin unter Betäubungsmitteleinfluss an. Auf den Verdacht angesprochen händigte die Frau den Beamten eine Plastiktüte mit Marihuana aus. Die Tatverdächtige beschrieb den Beamten, dass sie dies kurz vorher in einem Café gekauft habe.

Postwendend wurde dieses Café nach Rücksprache durch Beamte der Wache Nord und dem Ordnungsamt nach Drogen durchsucht. Es konnten jedoch keinerlei Verstöße festgestellt, noch Betäubungsmittel, aufgefunden werden.

Als Ergebnis der Personenkontrollen erteilten die Beamten insgesamt 22 Platzverweise gegen potenzielle Räuber und Drogenhändler. Eine uneinsichtige Person musste zur Durchsetzung des Platzverweises in Gewahrsam genommen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Kim Freigang
Telefon: 0231-132-1023
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: