Polizei Dortmund

POL-DO: 12 Verletzte nach Brand im Mehrfamilienhaus - Polizei fasst Tatverdächtigen

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0123

Durch einen Brand im Flur eines Mehrfamilienhauses gestern, den 28. Januar 2014, gegen 23.50 Uhr, in Dortmund-Lindenhorst verletzten sich 12 Personen, darunter sieben Kinder. Die Polizei nahm noch in Tatortnähe einen Tatverdächtigen fest und ermittelt nun wegen Brandstiftung.

Bewohner eines Hauses an der Pfarrstraße in Dortmund bemerkten am späten Abend eine starke Rauchentwicklung und verließen über das bereits verqualmte Treppenhaus ihre Wohnungen.

Die Feuerwehr löschte den Brand im Hausflur. Die Ursache des Feuers ist bislang ungeklärt.

Durch die Rauchentwicklung verletzten sich 12 Bewohner, darunter sieben Kindern (Säuglingsalter bis sieben Jahre).

Noch in Tatortnähe nahmen Polizisten einen 32-jährigen Tatverdächtigen aus Dortmund fest. Er musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, aufgrund fehlender Haftgründe, entlassen werden.

Die Ermittlungen dauern an. Hinweise bitte an den Kriminaldauerdienst der Dortmunder Polizei, unter: 0231- 132- 7441.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Amanda Vorderderfler
Telefon: 0231-132 1026
E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: