Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund

12.01.2014 – 18:12

Polizei Dortmund

POL-DO: Zeugen nach Unfall auf der A 44 in FR Bochum gesucht

Dortmund (ots)

Lfd. Nr.:0038 Am 12.01.2014, 11:02 Uhr, ereignete sich in Witten, A 44 Richtungsfahrbahn Bochum, in Höhe der Anschlussstelle Witten-Stockum, ein Verkehrsunfall mit Personen- und Sachschaden.

Zur Unfallzeit befuhr ein 54-jähriger PKW-Fahrer aus Schwerte mit seinem Ford den mittleren Fahrstreifen, als sich nach seinen Angaben plötzlich ein auf dem rechten Fahrstreifen ein blauer PKW näherte und unvermittelt auf den mittleren Fahrstreifen wechselte. Um eine Kollision zu vermeiden, zog der 54-Jährige seinen PKW nach links, vollzog eine Vollbremsung und prallte mit dem Heck gegen die linksseitigen Schutzplanke. Anschließend schleuderte er nach rechts und kollidierte mit einem Opel eines 52-Jährigen aus Witten, der den rechten Fahrstreifen befuhr. Danach geriet der Ford auf den Grünstreifen, überschlug sich mehrfach und blieb auf der Fahrzeugseite liegen.

Der blaue PKW, über den keine weiteren Erkenntnisse vorliegen, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten fort.

Lediglich die 51-jährige Beifahrerin in dem Ford erlitt leichte Verletzungen und wurde mittels RTW einem Krankenhaus in Bochum zugeführt. Vor dort konnte sie nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Der Sachschaden betrug ca. 7.000,- EUR. Es kam zu keinen größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.

Möglich Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0231/ 132-4821 mit der Autobahnpolizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Leitstelle der Polizei Dortmund
Telefon: 0231 / 132 8340
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Dortmund
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung