Polizei Dortmund

POL-DO: Folgemeldung: Autobahn nach Unfall gesperrt - Folgeunfall im Stau

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0028

Wie bereits mit Pressemeldung lfd. Nr. 0027 berichtet, ereigneten sich heute Morgen, 10.01.2014, um 07:24 Uhr, auf der A 2 in Fahrtrichtung Hannover zwei Unfälle, aufgrund derer die Autobahn längerfristig gesperrt sein wird. http://www.presseportal.de/print/2636315-pol-do-erstmeldung-autobahn-nach-unfall-gesperrt-folgeunfall-im-stau.html?type=polizei

Nach jetzigem Kenntnisstand soll zur Unfallzeit ein unbekannter Lkw aus unbekannter Ursache von links nach rechts und wieder zurück gefahren sein. Aufgrund dieses Manövers wich ein nachfolgender - ebenfalls unbekannter Pkw -vom mittleren Fahrstreifen nach links aus. Dieser Pkw und der Lkw sind flüchtig.

Ein nachfolgender Pkw Corsa schleuderte aufgrund der vorangegangenen Fahrmanöver in einen Betonabweiser. Ein zweiter Pkw prallt in den Corsa, kurz darauf ein dritter Pkw in die Unfallstelle. Zum Unfallhergang des Unfalls im Rückstau ist derzeit noch nichts bekannt. Es sollen 4 oder 5 Personen bei den Unfällen schwer und leicht verletzt worden sein.

Vor Ort wird derzeit eine Medienanlaufstelle eingerichtet, oberhalb der Unfallstelle befindet sich eine Brücke (Vellern / Friedhofsweg). Ansprechpartner sind PK'in Vorderderfler und POK Müller.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Cornelia Weigandt
Telefon: 0231-132 1025
E-Mail: cornelia.weigandt@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: