Polizei Dortmund

POL-DO: Pkw überschlägt sich - mehrere Folgeunfälle - drei Schwerverletze und mehrere Leichtverletzte

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0007

Ein 28-Jähriger aus Rheinland-Pfalz überschlug sich am heutigen Morgen, 05. Januar 2014, gegen 09:15 Uhr, auf der A 45 (Fahrtrichtung Dortmund) zwischen den Anschlussstellen Siegen-Eisern und Siegen mehrmals mit seinem Pkw. Der Mann verletzte sich dabei schwer. Durch herumliegende Trümmerteile und ausweichende Fahrzeuge kam es zu mehreren Folgeunfällen.

Nach ersten Zeugenaussagen befand sich der Fahrer des Peugeot auf der A 45 und fuhr Richtung Dortmund. Bei einem Überholmanöver verlor dieser aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und überschlug sich mehrfach. Auf der Beifahrerseite liegend, kam er schließlich auf dem Grünstreifen zum Stillstand. Ein vorbildlicher Ersthelfer eilte daraufhin dem Unfallverletzten zu Hilfe.

Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten in ein Krankenhaus.

Durch herumliegende Trümmerteile des ersten Verkehrsunfalls musste ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer ausweichen und zwang einen 48-jährigen Heilbronner mit seinem Mercedes zu einer Vollbremsung. Augenscheinlich zu spät bemerkte dies ein 32-jähriger Wilnsdorfer. Der Skoda fuhr fast frontal auf das Heck des Daimlers auf. Im Fahrzeuginnenraum des Auffahrenden verletzten sich die Beifahrerin leicht und die beiden Kinder auf der Rückbank (zwei und vier Jahre) schwer.

Ein Rettungswagen transportierte die Verletzten in Krankenhaus.

Infolgedessen ereignete sich nur kurze Zeit später ein weiterer Auffahrunfall. Eine 72-jährige aus Westerkapellen fuhr mit ihrem Toyota auf den Renault eines 35-jährigen Siegeners auf. Durch den Aufprall verletze sich dieser, seine beiden Beifahrer und die Seniorin leicht. Rettungswagen brachten alle Beteiligten in ein Krankenhaus.

Nach polizeilichen Schätzungen entstand bei den Unfällen ein Sachschaden von mehr als 40.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die A 45 Richtungsfahrbahn Dortmund bis 11:35 Uhr komplett gesperrt. Der Verkehr staute sich teilweise auf bis zu acht Kilometern. Ein Rettungshubschrauber war ebenfalls eingesetzt.

Die Polizei bittet um ihre Mithilfe:

Die Polizei sucht den bislang unbekannten Lkw-Fahrer, welcher kurz vor dem zweiten Verkehrsunfall ausweichen musste. Sind Sie der Fahrer oder können sie Hinweise auf das Fahrzeug geben, melden Sie sich bitte bei der Dortmunder Polizei unter der Telefonnummer 0231- 132- 3321 (Polizeiwache Körne) oder bei jeder beliebigen Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund
Pressestelle
Marco Müller
Telefon: 0231-132 1024
Fax: 0231-132 1027
http://www.polizei.nrw.de/dortmund/

Original-Content von: Polizei Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: