Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 020308 - 0285 Frankfurt-Nied: Nach Millionenraub auf Werttransport der Firma Securitas fahndet Polizei nach weiterem Tatbeteiligten (Lichtbild als Anlage beigefügt).

Gesuchter mutmaßlicher weiterer Tatbeteiligter in der Millionenraub-Sache vom 25.02.2002, der 26-jährige türkische Staatsangehörige Adem SIMSEK



        Frankfurt (ots) - Wie den Medien bereits bekannt, wurde am
25.02.2002, gegen 08.45 Uhr  ein Geldtransporter der Fa. Securitas
in Frankfurt am Main  überfallen. Im Bereich der Max-Pruss-Straße am
Rebstockgelände  überwältigte der Fahrer den Beifahrer und
ermöglichte zwei weiteren  Mittätern den Zustieg zum Fahrzeug.  Die
Täter steuerten den Geldtransporter in eine Tiefgarage in der  
Fritz-Simon-Straße 2 in Frankfurt Nied, wobei ihnen zumindest ein  
weiterer Täter in einem angemieteten Audi folgte. Geraubt wurden  
damals rund 8,5 Millionen Euro. Seit dem 27.02.2002 wird bereits
gezielt nach Faouzie BOUDOU (23),  Gerado SABATINO (35) und Angelo
DELLA PIETRA (25) mit bereits  veröffentlichten Lichtbildern
gefahndet. Am Freitag, dem 1.3.2002 wurde an dem Grenzübergang
Chiasso/ Italien  ein 23-jähriger Italiener aus dem Frankfurter
Stadtteil Schwanheim  festgenommen, der eine Million Euro aus der
Beute nach Neapel  transportieren wollte. Bereits am 04.03.2002
konnte ein weiterer mutmaßlicher Beteiligter an  dem Überfall, ein
23-jähriger Türke aus Frankfurt am Main  festgenommen und auf Antrag
der Staatsanwaltschaft Frankfurt wegen  des dringenden Verdachts des
gemeinschaftlich begangenen schweren  Raubes in Untersuchungshaft
genommen werden.

Jetzt wird die Fahndung noch auf einen weiteren Tatverdächtigen
erweitert, den die Beamten der "SOKO Nied" ermitteln konnten. Es
handelt sich dabei um den


  26-jährigen türkischen Staatsangehörigen Adem SIMSEK.

  Das Amtsgericht Frankfurt erließ am 07.03.2002 gegen den Gesuchten  
auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl. Er ist flüchtig und  
könnte sich ins Ausland abgesetzt haben. Beschrieben wird er als
etwa  175 - 180 cm groß, schlank und mit zwischenzeitlich dunklen,
kurzen  Haare. Der zuletzt im Frankfurter Stadtteil Höchst wohnhafte
SIMSEK  spricht deutsch ohne erkennbaren Akzent sowie türkisch. Der
Flüchtige ist dem engen Umfeld der bereits mit Haftbefehl  gesuchten
BOUDOU, SABATINO und DELLA PIETRA zuzurechnen.

  Für die Ergreifung und Ermittlung der Täter sowie der  
Wiederbeschaffung des geraubten Geldes ist insgesamt eine Belohnung  
in Höhe von 600.000 Euro ausgesetzt.

  Sachdienliche Hinweise, die im Einzelfall auch vertraulich behandelt
werden können, nimmt die SOKO Nied unter der Tel.-Nr. 069-755-3535  
oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.  Weitere Auskünfte in
diesem Fall erteilt der Pressesprecher der  Staatsanwaltschaft
Frankfurt, Oberstaatsanwalt Job Tilmann, Tel. 069/  1367-8450.
(Jürgen Linker/ -8012).


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Bilddateien im Internet unter:


Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon:069-755-8044
Fax: 069-755-8019

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: