Polizeipräsidium Südhessen

POL-DA: Einladung zu Pressegespräch am 27.April, 10.30 Uhr, bei der Polizeidirektion in Heppenheim. Infos aus erster Hand nach Abschluss der Ermittlungen der AG Bahnhof und zu aufgeklärtem Rip-Deal Fall

    Kreis Bergstraße (ots) - Sehr geehrte Damen und Herren in den Redaktionen,

    wir laden Sie hiermit für den morgigen  Freitag, 27.April 2007, 10.30 Uhr, zu einem Pressegespräch bei der Polizeidirektion in Heppenheim, Weiherhausstraße 21, 2.OG, Raum 202,  ein.

    Die Leiterin der Bergsträßer Regionalen Kriminalinspektion, Polizeirätin Katja Holland-Jopp, möchte Ihnen dabei aus erster Hand die Ermittlungsergebnisse der "AG Bahnhof", die am Freitag ihre Arbeit beenden wird,  präsentieren. Die AG, die sich auf die Bekämpfung von Raubstraftaten rund um die Bahnhöfe von Bensheim und Heppenheim und der Straßenkriminalität spezialisiert hatte, führte seit ihrer Gründung am 9.Januar 2007  gegen 65 Beschuldigte 140 Strafverfahren und erwirkte gegen sechs Haupttäter Haftbefehle.

    Berichtet wird Ihnen zudem über die Aufklärung eines spektakulären so genannten Rip- Deal - Falles, der sich am Nachmittag des 12.Januar 2007 in Bensheim zugetragen hatte (siehe hierzu unseren Pressebericht v. 12.1.2007, 19.08 Uhr, im Internet aufrufbar unter www.polizeipresse.de, Suchfeld Südhessen, Digitale Pressemappe des Polizeipräsidiums Südhessen).

    Weitere Ansprechpartner sind für Sie am Freitag die Heppenheimer   Kriminalhauptkommissare Jürgen Pfliegensdörfer (Leiter der AG Bahnhof) und Hans Jürgen Esper sowie der Leiter des Präsidialbüros und der Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Polizeipräsidiums Südhessen, Erster Polizeihauptkommissar Karlheinz Treusch.

    Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wären für eine kurze Rückmeldung dankbar, ob wir mit Ihrem Erscheinen rechnen dürfen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rauwolf
Telefon: 06151-969 2413 o. 0173-659 6654
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: peter.rauwolf@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: