Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Fahnder nehmen mutmaßlichen Drogenhändlerring in Groß-Umstadt fest
Über vier Kilo Amphetamine beschlagnahmt
Tätergruppe aus Groß-Umstädter- und Odenwälder Raum

    Südhessen / Groß-Umstadt / Odenwald (ots) - Rauschgiftfahnder der Polizeidirektion Odenwald haben am Ostersamstag in Groß-Umstadt fünf Männer und eine Frau im Alter von 34 bis 43 Jahren  bei der Übergabe von Amphetaminen am Modelflugplatz festgenommen und dabei sowie bei späteren Wohnungsdurchsuchungen über vier Kilo dieser gefährlichen Droge beschlagnahmt.  Einem Mann, dessen Identität bisher noch nicht feststeht und der sich offenbar abseits gehalten hatte, gelang die Flucht. Zwei der Festgenommen, ein Dreiundvierzigjähriger und ein Sechsunddreißigjärhiger, beide aus Groß-Umstadt, wurden am Ostersonntag dem Haftrichter vorgeführt, nachdem die Staatsanwaltschaft Haftbefehle beantragt hatte. Der Ältere ging in Untersuchungshaft. Gegen den Jüngeren wurde der Haftbefehl unter Meldeauflagen außer Vollzug gesetzt. Der Abnehmerkreis kommt aus dem Odenwald, dem benachbarten bayerischen Raum und aus dem Großraum Darmstadt / Darmstadt-Dieburg.

    Die Polizei ermittelte erst seit etwa zwei Wochen gegen eine Gruppe mutmaßlicher Drogendealer aus Groß-Umstadt und dem benachbarten Odenwald. Dabei kristallisierte sich sehr schnell heraus, dass es möglicherweise zu der kiloweisen Übergabe der Ware kommen könnte. Als das Geschäft am Laufen war, schlugen die Fahnder am Nachmittag zu und konnten die mutmaßlichen Händler festnehmen.

    Die gut vorbereitete Polizeiaktion wurde durch südhessische Spezialkräfte unterstützt. Im Einsatz war auch der Polizeihubschrauber.

    Die Fahndung nach dem bisher Unbekannten dauert an. Die Polizei hatte noch am Samstag eine Rundfunkwarnmeldung veranlasst, keine Anhalter mitzunehmen.

    Bei ihren Vernehmungen verhielten sich die Beschuldigten uneinheitlich. Die Palette reichte dabei bisher von "keine Angaben" bis zu einer deutlichen Kooperationsbereitschaft. Insgesamt ergeben sich über Abläufe, Herkunft und mögliche weitere Beteiligte noch keine klaren Konturen.  Die Festgenommenen sind keine unbeschriebenen Blätter. In mehreren Fällen waren sie bisher in unterschiedlicher Qualität und Quantität wegen Drogen- und Eigentumsdelikten, Körperverletzungen, Bedrohungen, Freiheitsberaubungen und Sachbeschädigungen auffällig.

    Die umfangreichen Ermittlungen dauern an.

    Hinweis: Amphetamin ist eine synthetische Substanz, deren Handel und Besitz ohne Erlaubnis strafbar ist und die in ihrer Gefährlichkeit mit Heroin oder Kokain vergleichbar ist.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: