Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Wegen Unfall durchgedreht - Mörfelden

    Mörfelden-Walldorf (ots) - Am Mittwoch gegen 08.30 Uhr war eine Streife der Wachpolizei bei einer Unfallaufnahme in der Industriestraße, als sich ein Fahrzeug mit hoher Geschwindigkeit der Unfallstelle näherte. Nach einer Vollbremsung stieg ein 35 Jahre alter Walldorfer aus dem Fahrzeug und rannte auf einen Unfallzeugen zu, um ihn gleich als Drecksau zu titulieren. Außerdem nahm er den Zeugen am Kragen. Die beiden Wachpolizisten versuchten den aufgebrachten Mann zu beruhigen. Der Mann schlug nun wild um sich und ließ sich erst nach dem Eintreffen weiter Beamter bändigen. Der wild gewordene Mann musste in das Polizeigewahrsam verbracht werden. Um 10.00 Uhr hatte er sich wieder beruhigt und konnte entlassen werden. Im Gepäck hat er nun eine Strafanzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung. Der Walldorfer war von seiner Lebensgefährtin, die in den Unfall verwickelt war telefonisch informiert worden. Deshalb erschien der Mann überhaupt erst an der Unfallstelle. Die Klärung der Angelegenheit wollte er dann wohl selbst in die Hand nehmen.

    Geschrieben: Ottmar Wolf ( 06151/9692423 )


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: