Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: 25.000 EUR durch Trickdiebstahl verloren

    Groß-Gerau (ots) - Es begann alles ganz harmlos für das spätere 81-jährige Opfer am Donnerstagvormittag. Während des Einkaufs wurde sie in der Darmstädter Straße von einem ca. 60-65 Jahre alten Mann angesprochen, der sich als Herr Seibel vorstellte. Er erklärte ihr in leidvollem Ton, dass er gerade auf dem Weg zur Bank sei. Das Finanzamt habe eine Prüfung angekündigt. Deshalb wolle er sein Geld abheben. Er riet ihr genauso zu handeln, da sie sonst 10 % Zinsen zahlen müsse. Wenig beeindruckt ging sie zunächst nach Hause. Aufgeschreckt wurde sie erst, als sie von einem angeblichen Mitarbeiter des Finanzamtes Darmstadt angerufen wurde. Vertraulich wurde ihr gesagt, dass auch bei ihr eine Steuerprüfung anstünde. Schnell war der Entschluss gefasst, ihr Geld vom Konto abzuheben und ihrer Tochter zu schenken. Vor ihrer Wohnung in der Goethestraße wartete offenbar schon ein Komplize des Herrn Seibel. Er sprach sie an und erklärte, dass er ihre Fernsehantenne neu richten müsse. Sie habe jetzt keine Zeit, müsse zur Bank, er könne aber die Antenne ruhig entfernen, das sie eh nicht angeschlossen sei. Als sie mit 25.000 EUR in der Tasche zurückkam, wartete der Mann vor ihrer Wohnungstüre. Der Mann bat sie, nun den Fernseher einzuschalten, um zu überprüfen, dass jetzt alles in Ordnung sei. Die Tasche ließ sie vor der Türe stehen, ging in die Wohnung, um den Fernseher einzuschalten. Als sie dann nach dem Mann und der Tasche schauen wollte, war nicht nur der Mann sondern auch das gesamte Bargeld weg. Ihre Tasche stand noch vor der Tür. Die beiden Männer konnte sie wie folgt beschreiben: 1. Herr Seibel war ca. 60-65 Jahre alt, ca. 165 cm groß mit normaler Figur. Er trug eine Hornbrille, Hut und Mantel. Er wird als gepflegte Erscheinung beschrieben. 2. Der Antennenbauer war ca. 55-60 Jahre alt und eine ungepflegte Erscheinung. Er war schlank, ca. 160 cm groß und sprach mit hessischem Akzent. Er hatte einen grauen Stoppelbart. Er trug eine Baseballkappe, schmutzige grau-braune Hose, einen beige-braunen Pulli und eine orange Warnweste mit silbernen Streifen. Hinweise bitte an das Fachkommissariat K 21 in Rüsselsheim unter Telefon 06142-6960.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: