Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Neunzehnjähriger nach rabiater Fahrt auf der A5 bei Darmstadt gestoppt

    Darmstadt (ots) - Nach einer Verfolgungsfahrt auf der A 5 haben am Rosenmontag südhessische Autobahnpolizisten einen 19-jährigen BMW Fahrer aus Mainz gestoppt. Der junge Mann stand offensichtlich unter Alkohol- und Drogeneinfluss, als er mit seinem Auto andere durch zu dichtes Auffahren bedrängte und stellenweise rechts überholte. Dabei nutzte er das Warnblinklicht. Zeugen hatte gegen 07.10 Uhr die Polizeiautobahnstation Südhessen  alarmiert. Der schwarze BMW mit Mainzer Kennzeichen war vom Walldorfer - in Richtung Heidelberger Kreuz und weiter in Richtung Norden unterwegs. Eine Polizeistreife sichtete das Fahrzeug bei Darmstadt-Eberstadt. Alle Anhalteversuche schlugen zunächst fehl. Der Fahrer trat das Gaspedal durch, was ihm letztendlich jedoch nichts nutzte. Nach wenigen Kilometern wurde der Neunzehnjährige bei Darmstadt gestoppt und vorläufig festgenommen. Er stand unter Alkohol- sowie Drogeneinfluss und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Seinen Führerschein stellten die Beamten sicher. Der Beifahrer konnte das Steuer übernehmen und den Neunzehnjährigen mitnehmen. Die Polizei bittet alle Autofahrer, die am frühen Rosenmontag auf der A 5 zwischen Walldorfer - und Darmstädter Kreuz durch den Fahrer des schwarzen BMW gefährdet, behindert oder bedrängt worden sind, sich bei der Polizeiautobahnstation Südhessen in Darmstadt, Telefon (06151) 87560, zu melden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: