Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Höchst - Weihnachtseinkäufe mit großen Scheinen

    Höchst (ots) - Die Taschen voller Geld hatten zwei Buben aus Breuberg, als sie sich am Samstag (9.) zum Einkaufen nach Höchst begaben. Dort suchten sie verschiedene Geschäfte auf und kauften nach Herzenslust ein. Bezahlt wurde jeweils mit einem 500 Euroschein. Zunächst lief auch alles völlig reibungslos ab, obwohl die Jungs augenscheinlich kaum älter als 13 -14 Jahre waren. Erst  im letzten Geschäft, die zwei konnten die Einkaufstüten kaum noch schleppen, wurde der Inhaber stutzig und rief die Polizei. Die anschließende Schilderung, dass es sich um Weihnachtsgeld von der Tante handele, glaubten die Beamten nicht wirklich und fanden bei einer Nachschau noch weitere 4000 Euro in den Hosentaschen. Wie sich später herausstellte, stimmte die Geschichte zumindest teilweise. Allerdings hatten die Kaufsüchtigen das Weihnachtsgeld in Höhe von 5500 Euro der Verwandten einfach entwendet. Halbwegs glimpflich ging die Sache dennoch ab, da die Tante den sogenannten Familiendiebstahl nicht anzeigte. Weniger glücklich dürften die Geschäftsinhaber sein, denn sie werden die Waren wohl zurücknehmen müssen. Schließlich sind Jugendliche in dem Alter noch nicht voll geschäftsfähig.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: