Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Michelstadt - Dämmerungswohnungseinbruch

    Michelstadt (ots) - 800 Euro Sachschaden und der Diebstahl von Wertsachen von ca. 2000 Euro ist die Bilanz eines Dämmerungswohnungseinbruchs von Samstag auf Sonntag (26.) in Michelstadt. Vermutlich drangen die Einbrecher über ein gekipptes Fenster in das Anwesen in der Heinrich-Ritzel-Straße ein. Im Haus durchsuchten die unerwünschten Eindringlinge alle Räumlichkeiten. In der Küche wurde eine Kinderspardose gewaltsam geöffnet und der Inhalt - etwa 110.-Euro - entwendet. Im Schlafzimmer wurden dann ebenfalls alle Schubladen durchsucht. Hier wurden diverse Schmuckstücke entwendet. Nach dem die ungebetenen Gäste die Schmuckstücke an sich genommen hat, verließ er vermutlich auf dem selben Weg wie sie gekommen waren das Anwesen.

    Gerade die dunkle Jahreszeit wird immer wieder von Einbrechern genutzt, um sich am Eigentum anderer Menschen zu vergreifen. Hier einige Tipps ihrer Polizei, um sich vor ungebetenen Gästen zu schützen: 1. Verschließen Sie Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit. 2. Wenn Sie Ihren Schlüssel verloren haben, wechseln Sie umgehend den Schließzylinder aus. 3. Auch wenn Sie Haus und Wohnung nur kurzzeitig verlassen: Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie immer zweifach ab. 4. Deponieren Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals außerhalb Ihrer Räume: Einbrecher kennen jedes Versteck! 5. Rollläden sollten zur Nachtzeit - und nach Möglichkeit nicht tagsüber - geschlossen werden; Sie wollen ja nicht schon auf den ersten Blick Ihre Abwesenheit signalisieren. 6. Lassen Sie bei einer Tür mit Glasfüllung den Schlüssel nicht innen stecken. 7. Vorsicht! Gekippte Fenster sind offene Fenster und von Einbrechern leicht zu öffnen. 8. Öffnen Sie auf Klingeln nicht bedenkenlos, sondern zeigen Sie gegenüber Fremden ein gesundes Misstrauen. Nutzen Sie Türspion und Sperrbügel (Türspaltsperre).

    Weitere Informationen rund um das Thema "Sicheres Wohnen" finden sie unter der Internetadresse "www.polizei-beratung.de". Oder fragen sie einfach bei ihrer Polizei nach.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: