Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Achtzehnjähriger nach Hilferuf per Handy aus Darmstädter Wohnung befreit

    Darmstadt (ots) - Die Hilferufe eines Achtzehnjährigen per Handy aus einer ihm fremden Wohnung lösten am frühen Freitagvormittag in der Darmstädter Innenstadt einen größeren Polizeieinsatz aus, der erfolgreich mit der Festnahme eines Fünfunddreißigjährigen abgeschlossen werden konnte. Kurz nach 07.00 Uhr rief der junge Mann aus dem Odenwald an, er werde in einer Wohnung festgehalten und sei dort vergewaltigt worden. Der Beschuldigte sei ebenfalls anwesend. Obwohl er die Örtlichkeit nicht genau beschreiben konnte, ermittelte die Polizei ein Mehrfamilienhaus mit Appartements in der Kasinostraße. Mit zivilen Kräften erfolgte gegen 08.35 Uhr der Zugriff. Der Beschuldigte wurde festgenommen und der Geschädigte befreit. Bei der Polizeiaktion wurde niemand gefährdet. Der Geschädigte wurde zur ärztlichen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Nach dessen Angabe, sei er am frühen Morgen  in der Innenstadt von dem Beschuldigten, der sich als Polizeibeamter ausgab, damit angesprochen worden, er soll wegen Klärung von Straftaten mitkommen. So sei man in die Wohnung des Beschuldigten gelangt. Die Gesamtumstände des Vorfalls sind noch unklar. Die Ermittlungen dauern an.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Karl Kärchner
Telefon: 06151-969-2410
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: karl.kaerchner@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: