Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Kelsterbach: Nach Discobesuch verprügelt; Nach Einbruch in stillgelegtes Werk festgenommen

    Kelsterbach (ots) - Nach Verlassen einer Disco wurden am frühen Sonntagmorgen zwei junge Kelsterbacher, 20 und 21 Jahre alt, in der Statdtunterführung angegriffen. Ein zunächst Unbekannter hatte sie angesprochen und wirres Zeug geredet. Beide ignorierten dies und gingen weiter. In Höhe der Bushaltestelle wurden sie plötzlich von hinten angegriffen. Der Unbekannte stieß ihre beide Köpfe gegeneinander und schlug dem 20-Jährigen mit der Faust ins Gesicht. Die beiden jungen Männer flüchteten in die nahe Polizeistation. Aufgrund der Personenbeschreibung gelang es der Polizei kurz darauf, den Schläger vor der Disco festzunehmen. Er stand unter starker Alkoholeinwirkung und verhielt sich der Polizei gegenüber sehr aggressiv. Die beiden Verletzten wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Gegen den ebenfalls 20-jährigen Schläger aus Kelsterbach wird ein Verfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

    Aufmerksame Zeugen beobachteten am Samstag gegen 22.15 Uhr, wie sich drei Männer an dem Einfahrtstor des stillgelegten Werksgeländes in der Rüsselsheimer Straße zu schaffen machten. Mit Hammer und Zange brachen sie das Vorhängeschloss auf. Da sie sich offenbar beobachtet fühlten, verschwanden sie zunächst aus dem Blickfeld der Zeugen. Wenig später fuhr ein kleiner Lastwagen vor und nahm zwei der Männer auf. Die inzwischen verständigte Polizei konnte das Fahrzeug kurz darauf im Staudenring anhalten und kontrollieren. Die Insassen, 3 Männer im Alter von 26 - 31 Jahre, stammen aus Wiesbaden und sind wegen Eigentumsdelikten schon alle einschlägig in Erscheinung getreten. Bei ihnen wurde ein Hammer und eine Kombizange gefunden. Bei einem wurde noch ein gestohlenes Handy gefunden. An ihrer Kleidung und am Körper wurden starke Verschmutzungen festgestellt. Später wurde bei der Überprüfung des Tatortes festgestellt, dass im Gelände mehrere Starkstromkabel aus den Wänden gelöst und zum Abtransport bereit gelegt wurden. Offensichtlich wurde das Tor aufgebrochen, damit der Klein Lkw einfahren und die Beute aufladen kann. Dies konnte aber erfolgreich durch Aufmerksamkeit der Bürger verhindert werden.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400 oder 06142-696 130
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: