Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-ERB: Erbach - Schlag gegen das organisierte Verbrechen 26 Kilo Betäubungsmittel sichergestellt - Täter festgenommen

    Erbach (ots) - Nach mehreren Monaten intensivster Ermittlungsarbeit ist der Polizei Erbach in der Nacht von Freitag (10.) auf Samstag (11.) ein Schlag gegen das organisierte Verbrechen im Odenwald gelungen. Wegen bandenmäßigem Handel mit Betäubungsmitteln konnten vier Männer und eine Frau festgenommen werden, die derzeit dem Haftrichter vorgeführt werden. Insgesamt wurden 26,15 Kilo Betäubungsmittel, 10.000 Euro und Fahrzeuge und Waffen sichergestellt. Bei dem Betäubungsmittel handelt es sich um Haschisch, Marihuana und Kokain. Der Kopf der Bande war ein Geschäftsführer eines im nördlichen Kreisgebiet ansässigen Unternehmens. Nachdem die Polizei Verdachtsmomente auf die illegale Einfuhr von Betäubungsmitteln von nicht geringer Menge hatte, wurden operative Maßnahmen mit Kräften der Polizeidirektion Odenwald, der Bereitschaftspolizei, RG-Hunden, Spezialkräfte der Polizeipräsidien Südhessen und Frankfurt und einer Sondereinheit durchgeführt, die dann zum Erfolg führten. Dabei wurden zahlreiche Objekte durchsucht und neben dem Betäubungsmittel noch weiteres unfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Der Hauptverdächtige ist der Polizei schon seit längerem aus anderen Deliktsfeldern bekannt. Die weiteren Verdächtigen sind bei der Polizei bisher noch nicht in Erscheinung getreten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Neue Lustgartenstr. 7
64711 Erbach
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Volkmar Raabe
Telefon: 06062/953217 o. 0172/6182364
Fax: 06062/953515
E-Mail: volkmar.raabe@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: