Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Polizeipressebericht Nr.73 v.3.3.2006

    Kreis Bergstraße (ots) - Bürstadt                                      In
Erdgeschosswohnung eingebrochen

    In der Brentanostraße ist am Donnerstag in eine Erdgeschosswohnung eingebrochen worden. Der Täter hatte zwischen 11 Uhr und 20 Uhr 30 deren Terrassentür aufgehebelt und sich nach dem Durchsuchen der Räume mit zwei Armbanduhren und einer Schlagbohrmaschine des Fabrikats Bosch aus dem Staube gemacht. Zuständig für die Aufklärung des Falles ist die Heppenheimer Regionale Kriminalinspektion, die unter der Telefonnummer 06252-7060 um sachdienliche Hinweise bittet. Zeugen können sich auch bei der Polizeistation in Lampertheim melden (Tel.06206-94400).

    Heppenheim                                Heppenheimer Firma im Zwielicht.
                                                                  Fünf Beschuldigte in
Untersuchungshaft.

    Bereits im Jahr 2003 geriet eine in Heppenheim ansässige GmbH ins Visier der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Betrugskommissariates der Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion. So führten dann Ermittlungen wegen Verstößen gegen das GmbH-Gesetz und Insolvenzstraftaten zu einer ersten Durchsuchung. Im Rahmen der Auswertung ergaben sich schließlich Hinweise auf groß angelegte Betrugsstraftaten bei der Finanzierung von rund  zwanzig Immobilien im gesamten Bundesgebiet. Geschädigt wurde eine Vielzahl von Banken, die durch gefälschte Bonitätsunterlagen zur Vergabe von Darlehen veranlasst worden waren. Der Schadensbetrag addiert sich gegenwärtig auf über 4 Millionen Euro. Im Rahmen einer Durchsuchungsaktion konnten Mitte Februar vier Beschuldigte festgenommen werden. Aufgrund vorliegender Haftbefehle wurde gegen sie  U-Haft angeordnet. Der Hauptbeschuldigte konnte sich dem Zugriff der Ermittler zunächst entziehen, er wurde schließlich eine Woche später durch Zielfahnder des Hessischen Landeskriminalamtes - bei einem Banktermin -  festgenommen . Auch er sitzt nun in Untersuchungshaft. Die Staatsanwaltschaft Darmstadt hatte die Fahndungsspezialisten eingeschaltet, nachdem der in der Bundesrepublik wohnsitzlose "Kopf des Unternehmens" untergetaucht war und sich seine Ankündigungen, er werde sich den Ermittlungsbehörden stellen, als weiteres Lügenmärchen entpuppt hatten.

    Neckarsteinach            Hoher Sachschaden bei Schulhauseinbruch.
Täter "bekannte" sich auf
                                                    Wandtafel.

    Ein Einbrecher hat in der Nacht zum Freitag in der Haupt- und Realschule im Hopfengartenweg einen Sachschaden von annähernd 10 000 Euro angerichtet, als er im Schulleiter- und Lehrerzimmertrakt  mit Gewalt Türen öffnete, deren Schlösser unbrauchbar machte und ein Fenster zerstörte. Die Beute des Unbekannten viel indes eher bescheiden aus. Eingesäckelt hatte sich der Langfinger lediglich einige Kassetten, die insgesamt um die 300 Euro Bargeld enthielten. "Verewigt" hatte sich der Einbrecher dann auch noch - mit Kreide und dem in ungelenker Schrift  auf einer Wandtafel hinterlassenen Bekenntnis " 5 Uhr 36 - Ich war hier". Die Beamten des Hirschhorner Polizeipostens haben Ermittlungen aufgenommen und den Geschehensort auf Spuren untersucht. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möge bitte unter der Rufnummer 06272-93050 Kontakt mit den Ordnungshütern aufnehmen.

    Hirschhorn              Misslungener Kioskeinbruch

    Gescheitert ist in der Nacht zum Donnerstag ein Einbruchsversuch in den Bahnhofskiosk. Wie sich bei der Spurensicherung zeigte, hatte der Täter probiert, offenbar mit einem Geißfuß die Tür aufzuhebeln. Dies misslang, verursachte aber einen Schaden von 2000 Euro. Die Ermittlungsbeamten des Hirschhorner Polizeipostens bitten Zeugen, sich unter der Telefonnummer 06272-93050 zu melden.

    Lorsch                 Polizei fahndet nach zwei Schlägern

    Ohne Grund traten und droschen zwei etwa 20 Jahre alte Männer am Dienstagabend gegen 19 Uhr im Bereich des alten Klosters auf zwei Jugendliche ein. Die Heppenheimer Polizei spricht von einem Fall gefährlicher Körperverletzung und sucht dringend nach weiteren Zeugen des Vorfalls. Wer Hinweise auf die Schläger, von denen einer eine so genannte Armeejacke trug, geben kann, möge  bitte unter der Telefonnummer 06252-7060 mit der Dezentralen Ermittlungsgruppe Verbindung aufnehmen.

    Bensheim                    Vier Radkappen  entwendet

    Auf dem Parkplatz eines  Hotels in der Wormser Straße hat ein Dieb in der Nacht zum Freitag an einem VW Sharan sämtliche Originalradkappen demontiert und entwendet. Die ermittelnde Bensheimer Polizei hofft auf eventuelle Hinweise unterTel.06251-84680).

    Heppenheim                  Große Menge Kupferspulen gestohlen

    Zwei mit Kupferspulen bestückte Paletten sind dieser Tage aus der Lagerhalle einer Firma in der Schwarzwaldstraße entwendet worden. Das Kupfer hat ein Gewicht von nahezu 1800 Kilogramm und soll - falls nicht bereits geschehen - offenbar zu Geld gemacht werden. Die bestohlene Firma bezifferte den Schaden auf etwa 9300 Euro. Wer Hinweise geben kann, möge sich bitte unter der Telefonnummer 06252-7060 mit der Dezentralen Ermittlungsgruppe der Heppenheimer Polizeistation kurzschließen.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim
Kriminalhauptkommissar Peter Rauwolf
Telefon: 06252-706 230
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: