Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Polizeipressebericht Nr. 72 v.2.3.2006

    Kreis Bergstraße (ots) - Mörlenbach-Bonsweiher                Einbrecher
suchten Gaststätte heim

    Einbrecher haben in der Nacht zum Aschermittwoch einem Lokal in der Edertalstraße einen unliebsamen Besuch abgestattet. Nach dem Aufhebeln einer Stahltür hatten sich die Ganoven in der Gaststätte über einen Geldspielautomaten hergemacht, das Gerät mit einem Werkzeug gewaltsam aufgezwängt und schließlich bis auf die letzte Münze ausgeplündert. Die Dezentrale Ermittlungsgruppe der Heppenheimer Polizeistation befasst sich mit dem Fall und ist für etwaige Hinweise dankbar. Die Rufnummer der Beamten: 06252-7060.

    Rimbach                Versuchter Straßenraub. Opfer mit Schlägen und
Tritten eingedeckt.

    Mit Schlägen und Tritten deckten zwei Unbekannte am Mittwochabend um wenige Minuten nach 23 Uhr auf einem Parkplatz in der Rathausstraße einen 19 Jahre alten Autofahrer ein, als der gerade aus seinem Fahrzeug gestiegen war. Durch die Tritte erlitt das Opfer Prellungen und Verletzungen im Gesicht. Zudem verlor der junge Mann   zwei Schneidezähne. Die Täter, die darauf versucht hatten, dem auf dem Boden liegenden und sich heftig wehrenden Geschädigten die Wertsachen aus den Taschen seiner Kleidung zu fingern, waren anschließend zu Fuß geflüchtet. Eine sofortige Fahndung der Heppenheimer Polizei war leider ergebnislos verlaufen. Wer Zeuge der Straftat wurde oder Hinweise auf  die beiden  Wegelagerer geben kann, möge sich bitte unter der Telefonnummer 06252-7060 mit der Regionalen Kriminalinspektion in Heppenheim kurzschließen.

    Bürstadt            Einbruch in Schulturnhalle scheiterte

    Am Mittwoch, zwischen16 Uhr und 22 Uhr 30, versuchten Unbekannte, in der Wolfstraße in die Turnhalle der Erich-Kästner-Schule einzubrechen. Das Vorhaben  misslang jedoch. Zu beklagen sind indes zwei zerstörte Außenlampen und drei beschädigte Türen, was mit tausend Euro zu Buch schlägt. Eventuelle Zeugen werden gebeten, unter der Telefonnummer 06206-94400 mit der Dezentralen Ermittlungsgruppe der Lampertheimer Polizeistation Kontakt aufzunehmen.

    Bensheim                    Beim Einkaufen von Trickdiebinnen bestohlen

    Beim Einkaufen in einem Lebensmittelmarkt im Neumarkt-Center ist am Freitagvormittag vergangener Woche eine 72 Jahre alte Rentnerin von zwei Trickdiebinnen bestohlen worden. Eine der Frauen hatte die Seniorin zunächst gebeten, ihr beim Öffnen einer Flasche zu helfen. Währenddessen griff eine Komplizin in die am Einkaufswagen hängende Tasche der Kundin und ließ daraus den Geldbeutel verschwinden. Deren Inhalt: unter anderem 80 Euro, eine EC-Karte und ein Bundespersonalausweis.

    Die Verdächtige, die die Rentnerin abgelenkt hatte, wird wie folgt beschrieben: 40 bis 50 Jahre alt, etwa 160 Zentimeter groß, untersetzte Figur, dunklere Gesichtshaut, dunkle Haare, Hochdeutsch sprechend und mit Mantel und Schal bekleidet gewesen. Die Heppenheimer Regionale Kriminalinspektion bittet um eventuelle   Hinweise (Tel.06252-7060) und riet einmal mehr, beim Einkaufen Taschen nie an den Wagen zu hängen oder darin liegen zu lassen, sondern Körper nah zu tragen.

    Kreis Bergstraße                Kein tolles Ende der tollen Tage für
manchen Autofahrer

    Ganz und gar nicht toll endeten an der Bergstraße für manchen Autofahrer die tollen Tage der Fasnacht. Der Grund: Die Polizei hatte wegen Alkohol am Steuer ihre Führerscheine sichergestellt. Insgesamt waren es zwischen Freitagabend und dem Morgen des Aschermittwoch 23, die allein im Kreis Bergstraße in amtliche Verwahrung genommen wurden, weitere vier Führerscheine zog die Autobahnpolizei ein.

    Kontrolliert hatten  die Bergsträßer Ordnungshüter exakt 742 Fahrzeuge und 824 Personen, von denen 228 zum Alkohol- und 26 zum Drogentest gebeten wurden. Gegen 51 der Probanden leiteten die Beamten Ordnungswidrigkeits- und Strafverfahren ein. Noch mehr Ärger dürften sich neun Fahrer eingehandelt haben, die unter  Alkohol- oder Drogeneinfluss in einen Unfall verwickelt gewesen waren. Bei den Karambolagen  hatte es insgesamt drei Verletzte gegeben.

    Oft in Verbindung mit nicht angepasster Geschwindigkeit, seien Alkohol und Drogen im Straßenverkehr noch immer eine der Hauptunfallursachen, hieß es am Donnerstag aus der Polizeidirektion in Heppenheim,  als man dort Bilanz aus den mannigfaltigen Kontrollaktionen zog.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim
Kriminalhauptkommissar Peter Rauwolf
Telefon: 06252-706 230
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: