Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Pressemitteilung der Polizeistation Dieburg zu Verkehrsunfall mit Linienbus am 02.03.06 auf der Landesstraße 3065

    Otzberg-Lengfeld (ots) - Otzberg/Lengfeld. Am Donnerstag, den 02.03.2006, gegen 06.36 Uhr befuhr ein  55 -jähriger Fahrer eines Linienbusses die L 3065 von Lengfeld kommend in Fahrtrichtung Groß-Umstadt. Kurz nach Ortsausgang Lengfeld befindet sich auf einer abschüssigen Strecke eine Bahnunterführung, die auf Grund der geringen Durchfahrtsbreite dem Verkehr von Lengfeld kommend den Vorrang gewährt. Der Bus war besetzt mit 12 Schülern, die in Schulen nach Groß-Umstadt Dieburg und Babenhausen wollten. Zur gleichen Zeit befuhr ein  45- jähriger PKW-Fahrer aus Groß-Umstadt die L 3065 von Groß-Umstadt kommend in Fahrtrichtung Lengfeld. Offenbar versuchte der PKW-Fahrer noch vor dem Linienbus die Bahnunterführung zu durchfahren. Am Ende der Bahnunterführung kam es zum Zusammenstoß zwischen Linienbus und PKW, wobei der PKW in die  Bahnunterführung gedrückt wurde und sich dort verkeilte. Die  45 -jährige Beifahrerin und der Fahrer wurden dabei in dem PKW eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr mit der Rettungsschere aus dem Fahrzeug geborgen werden. Die Beifahrerin  wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Frankfurter Klinik geflogen. Der PKW-Fahrer wurde ebenfalls schwer verletzt und wurde in ein Groß-Umstädter Krankenhaus verbracht. Alle Insassen des Linienbusses blieben unverletzt. Eingesetzt waren 2 Notärzte, sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Lengfeld und Groß-Umstadt. Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Zur Unfallzeit herrschten winterliche Straßenverhältnisse. Es entstand ein Sachschaden von ca.  16.000 EUR. Die Schüler konnten mit einem Ersatzbus ihre Fahrt fortsetzen. Die  L 3065 zwischen Groß-Umstadt und Lengfeld war für ca. 3 Stunden voll gesperrt.

    Zusatz:

    Evtl. Rückfragen bitte an die Polizeistation Dieburg, Telefon 06071/96560.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: