Polizeipräsidium Südhessen

PPSH-HP: Polizeipressebericht Nr. 51 v.16.2.2006

    Kreis Bergstraße (ots) - Bürstadt/ Kreis Bergstraße                
Autoaufbrüche waren vorgetäuscht. Heppenheimer Regionale
                                         Kriminalinspektion ermittelt gegen zwei
Männer aus Bürstadt.

    15 500 Euro wollten zwei 21 und 23 Jahre alte Männer aus Bürstadt von ihren KfZ-Versicherungen wieder haben, da angeblich ihre hochwertigen Fahrzeuge Ende vergangenen Jahres von Autoknackern ausgeplündert worden waren. Erbeutet hätten die Täter unter anderem Airbags, Tacho-und Multifunktionseinheiten, Schaltknäufe und Handys. Von Anfang an hegten allerdings Ermittler der Heppenheimer Regionalen Kriminalinspektion Zweifel an der Version des Duos. Jetzt konnten die Beamten den Nachweis erbringen, dass die angezeigten Straftaten lediglich vorgetäuscht  und  die angeblich entwendeten Originalteile wieder in die  Autos eingebaut  worden waren. Gegen die beiden Bürstädter, die nicht zum ersten Mal mit dem Gesetzt in Konflikt geraten sind, wurden Strafverfahren eingeleitet, so dass demnächst   in dem Fall Staatsanwaltschaft und Gericht das Sagen haben werden.

    Viernheim         Autos in der Hans- und der Karl-Fischer-Straße
aufgebrochen

    Ein bislang unbekannter Autoaufbrecher hat in der Nacht zum Donnerstag aus einem in der Hansstraße geparkten Pkw ein Parfüm der Marke Sculptur und zwei schwarze Ledergeldbörsen verschwinden lassen. Die Portmonees beinhalteten unter anderem eine Bank-, eine Krankenkassen-, eine ADAC- und mehrere Videothekenkarten. Bereits in der Nacht zum  Mittwoch war auch in der Karl-Fischer-Straße ein Auto auf ähnliche Weise aufgebrochen worden Die Beute dort: ein Navigationsgerät des Fabrikats Medion und eine LED-Stabtaschenlampe. Etwaige Zeugen mögen sich bitte bei der Viernheimer Dezentralen Ermittlungsgruppe der Polizei melden (Tel.06204-974717


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Polizeidirektion Bergstraße

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Weiherhausstraße 21
64646 Heppenheim
Kriminalhauptkommissar Peter Rauwolf
Telefon: 06252-706 230
E-Mail: poea@pp-sh-pd-bergstrasse.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: