Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Organisatorische Änderung der Polizeiautobahnstationen Lorsch und Darmstadt

    Darmstadt (ots) - Südhessen / Darmstadt

    Zum Jahresende, exakt per 17. Dezember 2005, wurde die Polizeiautobahnstation Lorsch aufgelöst, der bisherige Dienstbezirk dem Zuständigkeitsbereich der Polizeiautobahnstation ( PAST ) Darmstadt angegliedert. Die Dienststelle trägt seitdem den neuen Namen Polizeiautobahnstation Südhessen. Damit wurde eine leistungsfähige PAST für den Bereich Südhessen geschaffen. Gründe hierfür waren ein Ausgleich der bestehenden Belastungsunterschiede zwischen den beiden Dienststellen bei etwa gleichem Personalbestand. Mit den dadurch frei gesetzten personellen Ressourcen wird eine Verbesserung der spezialisierten Verkehrsüberwachung auf den Autobahnen und übrigen Straßen im südhessischen Bereich angestrebt.

    Aus der organisatorischen Änderung ergeben sich keine Nachteile für die polizeiliche Versorgung auf den südhessischen Autobahnabschnitten. Durch zusätzliche Präsenz von Polizeistreifen auf den gen. Streckenabschnitten ist die polizeiliche Versorgung ohne Beeinträchtigungen gewährleistet.  Im Regelfall ist daher nicht mit längeren Wartezeiten zu rechnen, bis ein Streifenwagen vor Ort kommt.

    Es kommt zu keinen Einschränkungen bei verkehrsüberwachenden Maßnahmen, da durch die Organisationsänderung eine Optimierung der Struktur der für die Verkehrsüberwachung zuständigen Verkehrsinspektion des PP Südhessen erreicht wurde. Hierdurch wird eine weitere Intensivierung der spezialisierten Verkehrsüberwachung möglich.

    Das Dienstgebäude der seitherigen Polizeiautobahnstation Lorsch wird auch weiterhin durch die Polizei genutzt. In der Liegenschaft sind Teile der Verkehrsinspektion des PP Südhessen (Verkehrsdienst Süd) sowie die Fahndungsgruppe Südhessen untergebracht. Dadurch wird gewährleistet, dass sowohl die spezialisierte Verkehrsüberwachung als auch die Kriminalitätskontrolle auf den südhessischen Autobahnabschnitten durch eine unmittelbare räumliche Anbindung der zuständigen Dienststellen ohne Einschränkungen möglich ist.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dieter Wüst
Telefon: 06151-969-2400 oder 06142-696 130
Fax: 06151-969-2405
E-Mail: dieter.wuest@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: