Polizeipräsidium Südhessen

POL-SHDD: Darmstadt: Versuchter und vollendeter Einbruch in zwei Mehrfamilienhäusern/Polizei rät: Auf geschlossene Hauseingangstüren achten!/Nachbarschaftshilfe trägt zur Verhinderung von Einbrüchen bei

    Darmstadt (ots) - Am Mittwoch (11.01.06) haben bisher unbekannte Täter die Wohnungstür einer Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Irenenstraße aufgebrochen. Die Tatzeit liegt zwischen 07.30 Uhr und 14.45 Uhr. Die Einbrecher hatten sich vermutlich über die nicht geschlossene Hauseingangstür Zutritt zum Treppenhaus verschafft. Aus der Wohnung, die komplett durchsucht wurde, wurden eine Spiegelreflex-, eine Kleinbildkamera, ein Laptop, ein Mobiltelefon und Bargeld im Gesamtwert von ca. 2.500,- EUR gestohlen. Die Ermittler der Polizei gehen davon aus, dass die gleichen Täter zwischen 10.00 und 11.00 Uhr versucht hatten, in eine Erdgeschosswohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Alicestraße einzudringen. Die Wohnungstür hielt dem Einbruchsversuch jedoch stand. Auch hier waren die Täter vermutlich über eine nicht geschlossene Haustür in das Gebäude gelangt. Die Polizei gibt Bewohnern von Mehrfamilienhäusern folgende Tipps: Achten Sie auch tagsüber immer auf eine geschlossene Haustür. Wenn Sie das Haus betreten, in jedem Fall warten, bis die Tür ins Schloss fällt. Wenn es an der Haustür klingelt, vor dem Betätigen des Türöffners immer erst prüfen, wer ins Haus will. Im Wege der Nachbarschaftshilfe auf Fremde im Haus achten und die Personen ansprechen. In Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110 alarmieren. Eine gut funktionierende Nachbarschaftshilfe trägt zur Verhinderung von Einbrüchen bei!

    Hinweise zu den aktuellen Fällen werden an das Polizeipräsidium Südhessen (Telefon 06151/969-3030) erbeten.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Südhessen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4969

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferdinand Derigs
Telefon: 06151-969 2401
Fax: 06151-969 2405
E-Mail: ferdinand.derigs@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südhessen

Das könnte Sie auch interessieren: